Gesundheit2

421 aktive Fälle im Vogelsbergkreis - 17 GeneseneInzidenz im Kreis leicht gesunken, drei Neuinfektionen am Montag

VOGELSBERG (ol). Mit lediglich drei bestätigten Neuinfektionen an diesem Montag sinkt die Inzidenz im Vogelsberg leicht ab, bleibt allerdings weiterhin über der 200er-Marke. Insgesamt gibt es 421 aktive Fälle im Kreis – die meisten davon in Lauterbach und Schlitz.

Am Montag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises drei bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Seit Beginn der Corona-Pandemie verzeichnet die Statistik somit 3.479 Fälle im Kreisgebiet. Aktuell betreut die Behörde 421 aktive Fälle – 17 Menschen meldeten sich dort als genesen.

Für das Kreisgebiet weist das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tages-Inzidenz von 217,7 aus. Hessenweit liegt der Wert bei 162,0.

So verteilen sich die aktiven Fälle auf den Kreis. Grafik: Vogelsbergkreis

Corona-Zahlen pro Gemeinde

der letzen sieben Tage (Stand:19.04.2021)

Je 100.000 Einwohner (Inzidenz) / absolut

Freiensteinau554,5 17
Schlitz453,5 44
Lauterbach396,7 54
Lautertal348,4 =8
Wartenberg310,0 12
Gemünden257,8 =7
Homberg255,8 =19
Herbstein213,1 =10
Grebenhain150,9 =7
Mücke138,3 13
Alsfeld137,2 22
Schotten99,3 =10
Feldatal83,2 =2
Romrod76,1 =2
Antrifttal55,1 =1
Grebenau42,0 =1
Ulrichstein33,9 =1
Schwalmtal0,0 =0
Kirtorf0,0 =0
Vogelsberg217,7 230
Eigene OL-Berechnung

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis:

Fälle gesamt: 3.479
Genesene: 2.956
Verstorbene: 102
Aktive Fälle: 421
Sieben-Tages-Inzidenz: 217,7
Sieben-Tages-Inzidenz für Hessen: 162,0

2 Gedanken zu “Inzidenz im Kreis leicht gesunken, drei Neuinfektionen am Montag

  1. Ach und der Rentner der schon 45-50 Jahre gearbeitet hat schaut in die Röhre. Ich empfehle Ihnen, buchen Sie schnellstens einen Flug nach Moskau 😂😂

    11
    4
  2. Es gibt Impfreisen nach Moskau oder St Petersburg zubuchen. Also eine kleine Urlaubsreise mit einem Impftermin im Hotel. Kam heute Morgen im Sat 1 Frühstücksfernsehen. Der Reporter fliegt nach Moskau. Im hotel ein großer Raum, Arm desinfiziert und den Impfstoff Sputnik gespritzt. Viele Deutsche nutzen diese Möglichkeit da bis sie erst dran sind dauert es ja noch lange. Die Impfstrategie in Deutschland muss geändert werden. Impft erst die arbeitende Bevölkerung, Schüler, Studenten sonst eiern wie nächstes Jahr immer noch mit Corona rum.

    71
    31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.