Politik0

Mitgliederversammlung der Grünen WartenbergDer Austausch über aktuelle politische Themen in Wartenberg

WARTENBERG (ol). Die Vorstandssprecher des Ortsverbandes Grüne Wartenberg, Astrid Stocklöw und Hubert Reinhardt, hatten kürzlich zur ersten Mitgliederversammlung 2021 eingeladen. Schwerpunkt der Besprechung war der Austausch mit den anderen Fraktionen über aktuelle Themen der Gemeindepolitik.

In der Pressemitteilung der Wartenberger Grünen heißt es, ein wichtiges Thema ist der nun anstehenden Bebauungsplan Veilsheckenweg in Angersbach. Hierüber informierte der eingeladene Bürgermeister Olaf Dahlmann die Mitglieder. Nachdem 2014 und 2016 der Vogelsbergkreis der Gemeinde mitteilte die bisherige Schulerweiterungsfläche nicht
mehr zu benötigen, trat 2019 ein Investor mit Planungen für eine Wohnbebauung an die Gemeinde heran. Im Jahr 2020 beschloss die Gemeindevertretung das Grundstück zu verkaufen und im Februar 2021 erfolgte der Aufstellungsbeschluss.

Dahlmann sagte laut den Grünen hierzu: „Zwei ortsansässige Investoren wollen auf dem Grundstück zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils neun barrierefreien und altersgerechten Wohnungen bauen. Diese 18 zusätzlichen Mietwohnungen kommen der steigenden Nachfrage nach kleineren und barrierefreien Wohnungen zu Gute.“ Nach einer intensiven Fragerunde zu Details der Planung bedankten sich die Mitglieder für die ausführlichen Informationen. Auch die anderen anstehenden Themen wie der in diesem Jahr geplante Abwasseranschluss an die Kläranlage in Lauterbach und weitere größere Baumaßnahmen wurden diskutiert.

Als Fraktionsvorsitzende der Grünen Wartenberg fungiert zukünftig Hubert Reinhardt. In den Gesprächen mit den anderen Fraktionen forderten die Grünen einen Ausschuss für Umweltthemen. Astrid Stöcklöw, die in dem Ausschuss mitarbeiten will, sagte hierzu „Wir wollen die Umweltthemen und den Gedanken der Nachhaltigkeit stärker in den Fokus bringen. Auf kommunaler Ebene ist mir die Berücksichtigung ökologischer Faktoren bei den Entscheidungen sehr wichtig. Wir sind sehr froh, dass dies auch von der Mehrheit der anderen Fraktionen mitgetragen wird.“ Der Ausschuss soll dann „Umwelt, Digitalisierung und Bauen“ benannt werden.

Daneben soll noch ein weiterer Ausschuss „Soziales, Kultur und Sport“ gebildet werden. Für den Gemeindevorstand ist von den Grünen Helga Rupp-Obenhack nominiert worden. „Ich freue mich über das Vertrauen das mir unsere Mitglieder für diese wichtige Aufgabe entgegenbringen. Ich lebe seit 25 Jahren in Wartenberg im Ortsteil Landenhausen und werde mit großem Engagement für die Gemeinde und natürlich mit Blick auf unser aller Umwelt diese Aufgabe angehen.“