Gesellschaft0

Bedauern und Verständnis bei Bürgermeister Leopold BachFeldataler Ostermarkt fällt erneut der Corona-Pandemie zum Opfer

FELDATAL (ol). Der Ostermarkt in Groß-Felda hat Tradition, doch leider fällt er auch in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer: Das Fest muss zum Bedauern aller erneut abgesagt werden.

„Natürlich bin ich traurig“, antwortet Bürgermeister Leopold Bach auf die Frage, wie er die Markt-Absage beurteilt. Der Ostermarkt sei „eine traditionsreiche Veranstaltung, eines der kulturellen Highlights der Gemeinde“. Aber, so müsse man das eben auch sehen, „in der aktuellen Situation ist das eine notwendige und die einzig richtige Entscheidung.“

„Die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger, unserer zahlreichen Besucher sowie der Mitglieder des Spielmanns- und Fanfarenzuges, der Marktbeschicker und der Musiker liegt uns sehr am Herzen und steht über allem anderen“, so der Rathauschef.

Für die Vereine sei die Absage ebenso bitter wie für die Schausteller, so André Hacke vom Spielmanns- und Fanfarenzug Feldatal. Hacke hofft, „dass die Corona-Krise bald vorüber ist und wir im neuen Jahr unsere allseits beliebten Feste wieder uneingeschränkt feiern können“.