Gesellschaft0

Kulturverein Hopfgarten präsentiert druckfrisches Buch zur Geschichte des DorfesDie Geschichte Hopfgartens auf 196 Seiten

HOPFGARTEN (ol). Das 300-Seelen-Dorf Hopfgarten hatte 2015 ein großes Jahr. Damals wurde die erstmalige urkundliche Erwähnung vor 850 Jahren gefeiert. Fünf Jahre später, kurz vor Weihnachten, freut sich Hopfgarten nun über ein weiteres Highlight.

Nach langer, mühevoller Recherche und Kleinarbeit konnte der Kulturverein Hopfgarten jetzt kurz vor Weihnachten das Buch zum Schwalmtaler Ortsteil präsentieren. Hinter dem Titel: „Hopfgarten in Oberhessen; Gestern und Heute; Eine Reise durch die Geschichte“ verbirgt sich ganz vieles zur Geschichte Hopfgarten und der Region, heißt es in der Pressemitteilung des Kulturvereins.

Egal ob Geschichten und Erzählungen, Daten und Fakten sowie Fotos aller Art, alles wurde von den Mitgliedern des Vereins gesammelt, gesichtet, sortiert, in eine logische Reihenfolge und mit vielen Texten in eine sehr ansprechende Form gebracht. Entstanden ist ein 196 Seiten starkes Buch, das die Entwicklung des Dorfes und der darin lebenden Menschen über die Jahrhunderte zeigt. Dazu kommt ein umfassender Rückblick auf die 850-Jahr-Feier sowie eine Bestandsaufnehme des Dorfes heute. Mehr als 470 farbige und schwarz-weiße Abbildungen runden das Buch ab.

Das Buch wäre ohne die Unterstützung durch Externe nicht realisierbar gewesen. Der Kulturverein Hopfgarten dankt dem Bürgermeister der Gemeinde Schwalmtal, Timo Georg, dem Gemeindevorstand, der VR Bank HessenLand, der kulturtherapeutischen Einrichtung Melchiorsgrund sowie den Firmen SARVAL und Lehr Speisepilzkulturen für Spenden zum Druck des Buches.

Für 19,50 Euro wird das Buch nun an interessierte Menschen abgegeben. Sie haben Interesse daran? Hier der Kontakt zum Kulturverein Hopfgarten: Eva Vornberger: Telefon 06638 1245; Mail eva.vornberger@tpm-team.de oder Harald Ermel: Telefon: 06638 918823, Mail harald.ermel@gmx.de oder www.schwalmtal-hopfgarten.de/kontakt/