Gesellschaft1

Bewerbungen werden bis zum 15. Januar 2021 entgegengenommenPreis für den Natur- und Umweltschutz 2021 der Pfarrer August-Praetorius-Stiftung

HOMBERG OHM (ol). Die Pfarrer August-Praetorius-Stiftung ist eine Stiftung in Trägerschaft der Stadt Homberg Ohm. Ein Zweck der Stiftung ist die Förderung des Natur- und Umweltschutzes. Erstmals in diesem Jahr wird der Preis für den Natur- und Umweltschutz ausgeschrieben. Schriftliche Bewerbungen können bis zum 15. Januar 2021 abgegeben werden.

Im Jahr 1986 wurde der Stiftungsvertrag zwischen dem Amtsgerichtsrat a. D. Berthold Wilhelm und der Stadt Homberg Ohm unterzeichnet, heißt es in der Pressemitteilung der Ohmstadt. Herr Wilhelm hat den Stiftungsnamen zur Erinnerung an Herrn Pfarrer August Praetorius ausgewählt. Ein Zweck der Stiftung ist die Förderung des Natur- und Umweltschutzes. Erstmals in diesem Jahr wird der Preis für den Natur- und Umweltschutz ausgeschrieben.

Bewerben können sich Personengemeinschaften (unter Ausschluss von politischen Parteien und Religionsgemeinschaften), die sich um den Natur- und Umweltschutz im besonderen Maße verdient gemacht haben und anderen als Vorbild hierin dienen können. Voraussetzung für die Einreichung eines Antrages ist die Formulierung eines konkreten Projekts.

Die Personengemeinschaft muss ihren Sitz nicht im Vogelsbergkreis haben. Schriftliche Bewerbungen für den Preis nimmt die Stadtverwaltung Homberg Ohm ab sofort bis spätestens zum 15. Januar 2021 entgegen. Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular erhalten Sie bei Frau Astrid Hisserich, Tel.: 06633-184-34 oder E-Mail ahisserich@homberg.de.

Ein Gedanke zu “Preis für den Natur- und Umweltschutz 2021 der Pfarrer August-Praetorius-Stiftung

  1. Der Absatz das sich der Bewerber wörtlich (Die Personengemeinschaft muss nicht ihren Sitz im Vogelsbergkreis haben) ob das im sinne des Stifters und des Stiftungsrates ist bezweifele ich.
    Bis jetzt wurden die Stiftungsgelder immer an lokale Bewerber vergeben.
    Wie gesagt ob das laut Stiftungsvertrag so rechtlich in Ordnung ist
    bezweifele ich.

    60

Comments are closed.