Blaulicht0

Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommenBrandstiftung bei Autobrand in Höckersdorf kann nicht ausgeschlossen werden

HÖCKERSDORF (ol). Gegen 7 Uhr bemerkten Pendler auf einem Verbindungsweg zwischen Höckersdorf und Ober-Ohmen ein brennendes Auto und alarmierten die Feuerwehr. Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und kann Brandstiftung bislang nicht ausschließen.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gibt, entdeckten Pendler am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr einen brennenden weißen Fiat Panda auf einem Verbindungsweg zwischen Höckersdorf und Ober-Ohmen und alarmierten die Feuerwehr. unter Atemschutz konnten die Brandschützer das Auto zügig ablöschen, allerdings wurde es komplett zerstört.

Zur Ermittlung der Brandursache hatte dann die Kriminalpolizei Alsfeld die Ermittlungen aufgenommen und kann nach derzeitigem Kenntnisstand auch Brandstiftung nicht
auszuschließen. Eine Person wurde im Bereich des brennenden Autos nicht angetroffen, erklärte die Polizei auf Rückfrage von OL. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf einen vierstelligen Betrag.

Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache.