Gesellschaft10

Corona-UpdateDrei neue Corona-Fälle am Freitag

VOGELSBERG (ol). Am Freitag sind beim Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises drei weitere positive Testergebnisse auf das Corona-Virus eingegangen.

Zwei Fälle wurden im westlichen, einer im zentralen Kreisgebiet bestätigt. Sie befinden sich mit leichter Symptomatik in häuslicher Quarantäne. Die Behörde betreut momentan 22 aktive Fälle im gesamten Kreisgebiet.

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis:

Fälle gesamt: 215

Genesene: 187

Verstorbene: 6

Aktive Fälle: 22

7-Tages-Inzidenz: 17,0 (Anmerkung: 7-Tages-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts für den Vogelsbergkreis, tägliche Aktualisierung um 0:00 Uhr)

10 Gedanken zu “Drei neue Corona-Fälle am Freitag

  1. Warum nennt der Vogelsbergkreis nicht die Städte/Gemeinden wo neue Infektionen aufgetreten sind? Die Ortsteile sollten nicht genannt, aber wenigstens die Großgemeinden. Dies würde wesentlich zur Sicherheit oder auch Vorsicht der Bürger beitragen. Bei so einem großen Flächenkreis wäre es schon wichtig, ob in Schotten oder Alsfeld neue Infektionen auftreten. Aber auch zwischen Kirtorf und Alsfeld liegen 13km. Andere Landkreise in Hessen benennen auch ihre Gemeinden und die Anzahl der Infizierten, siehe Gießen, Kassel usw.. Nördlicher, westlicher, östlicher ist einfach zu ungenau. Der einzelne Betroffene wird durch so eine konkretere Meldung auch nicht denunziert oder an den Pranger gestellt, die Nachbarn wissen es meist sowieso. Ich glaube der Datenschutz steht einer genaueren Meldung nicht im Wege. Wer das so entschieden hat, sollte nochmal in Klausur gehen, zum Wohle der Bevölkerung.

    35
  2. Kann das Gesundheitsamt nicht endlich eine Übersichtskarte mit Positionen der aktiven Fälle erstellen und veröffentlichen? Damit wird doch kein Perönlichkeitsrecht verletzt, nur sieht damit jeder wo die Seuche sich rumtreibt und verbreitet.
    Noch besser aber leider nicht erlaubt, wäre ein bunter Punkt auf der Stirn der Infizierten mit 5-tägiger Sichtbarkeit. Da wäre Abstand garantiert.

    43
    6
    1. @Orientierung, dieser Kommentar ist so unglaublich daß ich mal von Ironie ausgehe. Wenn dem tatsächlich nicht so ist, wünschte ich Menschen mit solchen Ideen auf den ersten Blick zu erkennen. Das betrifft auch die mit dem grünen Daumen…. gruselig

      7
      11
      1. Objektiv gesehen allerdings wirkungsvoller, das Virus zu stoppen, als jede heilpraktische Anwendung. Das Problem wäre nur der gemeine Umgang mit unschuldig Infizierten. Was ist hier gruselig? Der Menschen Charakter, Kopfkino oder das Virus? Im Mittelalter hatte man schon wirkungsvoll mit einer Ratsche gewarnt, ganz ohne App! Soviel zur Ironie. Ein grüner Daumen ginge auch.

        8
        3
  3. Unsere Politik hat versagt in Punkt „Corona“. Aber wie auch in vielen anderen politischen Aufgaben. In China gibt es 1,4 Milliarden Menschen und hat aktuell 30 Neuinfektionen zu beklagen. Es wird endlich Zeit, dass der Impfstoff auf den Markt kommt. 28.000 Probanden wurden dich schon geimpft und es scheint sogar ohne Nebenwirkungen.

    11
    61
    1. Den „Impfstoff“ würde ich mit Vorsicht genießen. Seit über 30 Jahren wird an „Aids“ geforscht Ergebnis -> kein Impfstoff. Seit über 80 Jahren wird gegen die Grippe geimpft Ergebnis -> die Grippe gibt es immer noch.

      Ich persönlich wurde das letzte mal zur Einschulung geimpft. Fahre damit sehr gut bin selten Krank und sowas wie eine starke Grippe hatte ich noch nie.
      Krank werde ich nur wenn ich eine Zeitlang beruflichem oder privaten Stress ausgesetzt war. Meine Erfahrung sagt mir auch das ängstliche Menschen öfters Krank sind. Würde auch die Massenhaften Tuberkulose Erkrankungen nach den beiden Weltkriegen erklären….

      27
      11
    2. @ Der Vogelsberger:

      Die Zahlen aus China glaubst du wirklich? 😂😂😂

      Und weil nach 4 Wochen Impfstoff-Testung noch niemand gestorben ist würdest du die Spritze direkt nehmen? 😂😂😂

      Man man, hast du die Augen weit geschlossen.

      25
      2
    3. …und warten sich auf das nächste Medien-Pümmschen, um endlich glauben zu können, vom Virus demnächst erlöst zu werden. Träumt weiter. Weihnachten kommt nicht mal mehr der Weihnachtsmann. Der bleibt zu Hause. Die Rentiere sind in Quarantäne.

      1
      1

Comments are closed.