Gesundheit0

Kostenloser Vortrag in der Sport- und Kulturhalle ZiegenhainGesundheitsakademie: Herzrhythmusstörungen effektiv behandeln

SCHWALMSTADT (ol). Dr. med. Elvan Akin, Chefarzt der Rhythmologie und Elektrophysiologie am Asklepios Klinikum Schwalmstadt informiert am Montag, den 28. September um 18 Uhr über „Herzrhythmusstörungen“. Aufgrund der aktuellen Situation findet der Vortrag nicht wie gewohnt in der Klinik, sondern in der Sport- und Kulturhalle in Schwalmstadt, Steinweg 6 statt.

Unser Herz ist ein lebenswichtiges Organ. Sogenannte Leitungsbahnen durchziehen das Herz und leiten die Signale in jede Zelle des Herzmuskels. Treten in diesen Leitungsbahnen und Herzmuskelzellen gleichsam Störungen auf, schlägt das Herz unregelmäßig. Infolgedessen können krankhafte Herzrhythmusstörungen wie ein Vorhofflimmern und andere Formen entstehen, heißt es in der Ankündigung der Asklepios Kliniken Nordhessen.

„Herzrhythmusstörungen sind die häufigste Ursache des plötzlichen Herztodes. Diese können sich bereits im Vorfeld bemerkbar machen, aber auch plötzlich und unerwartet auftreten.  Betroffen sind dabei nicht nur ältere Menschen oder Patienten mit Vorerkrankungen. Herzrhythmusstörungen können bei Menschen mit unterschiedlichsten Herzerkrankungen, aber auch junge, vermeintlich gesunde Menschen treffen, “ weiß Chefarzt Dr. Akin.

Über die Symptome, Ursachen sowie die neuesten Diagnose- und therapeutischen Möglichkeiten wird berichtet. Im Anschluss an den Vortrag steht ausreichend Zeit zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich vorab im Sekretariat unter der Telefon-Nr. (0 66 91) 799-646 an. Ebenso ist der Mindestabstand von 1,5 Metern und eine Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung einzuhalten. Die aktuellen Hygienemaßnahmen müssen von jedem Besucher beachtet werden. „Besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen“, heißt es abschließend.