Gesellschaft0

Drei Wochen Abwechslung mit der Ferienbetreuung von Kompass LebenNatur, frische Luft und ganz viel Spaß

HERBSTEIN (ol). Jedes Jahr freuen sich die Schülerinnen und Schüler auf sechs Wochen Sommerferien – in diesem Jahr jedoch ist alles anders. Bedingt durch die Corona-Pandemie und die dadurch zeitweise Schließung der Schulen, konnten sich selbst die Schülerinnen und Schüler nicht mehr so recht auf diese Auszeit freuen. So war die Ferienbetreuung von Kompass Leben unter der Leitung von Arbeitspädagoge Sven Nophut und Anke Julius für 12 Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren genau das Richtige.

Ein buntes Programm, was in diesem Jahr zum Großteil an der frischen Luft stattfand, wurde zusammengestellt, sodass diese drei Wochen in guter Erinnerung bleiben, heißt es in der Pressemitteilung von Kompass Leben. Im Fokus der Ferienbetreuung standen viele abwechslungsreiche Naturprojekte: So wurde ein Ausflug zum Biotop Herbstein gemacht. Dort konnten die Kinder Natur hautnah erleben. Des Weiteren haben die Kinder Naturmaterialien im Wald gesammelt, wie etwa Äste, Tannenzapfen, Blätter und Schilf. Daraus baute sich jedes Kind ein kleines Floß, das sich dann auf den Weg über das Wasser machte. Auch ein größeres „Wunschboot“ wurde gebaut, an das jedes Kinder einen Wunsch befestigen konnte, der sich hoffentlich für jeden erfüllen wird.

Gewandert wurde auch – und zwar zum Kopling Feriendorf. Das Team lobte die Kinder: „Da es sich in diesem Jahr um besondere Gegebenheiten handelt, konnten wir die Zeit leider nur mit 12 Kindern verbringen, jedoch waren diese Kinder sehr diszipliniert und haben sich an alle Regeln, wie das Einhalten unserer Abstands- und Hygienemaßnahmen, gehalten.“ Ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Herbstein stand natürlich auch auf dem Plan, genauso wie viele Wasserspiele, die aufgrund der warmen Temperaturen eine ganz besondere Abkühlung für die Kinder und die Betreuer war.

Die Kinder hatten viel Spaß im kühlen Nass. Foto: Anke Julius

Beim Arbeiten mit Speckstein stellten die Kinder ihre Kreativität unter Beweis und fertigten hübsche Figuren daraus: So wurden Enten, Fische oder Schildkröten geschnitzt, die die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen konnten. Viel zu schnell ging die rundum gelungene Ferienbetreuung zu Ende und die Kinder freuen sich nun darauf, endlich wieder zur Schule zu gehen und eventuell auch bei der nächsten Ferienbetreuung von Kompass Leben  wieder dabei sein zu können.

Auf der Homepage von Kompass Leben finden Interessierte alle Informationen zur Ferienbetreuung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.