Gesellschaft0

Holzbrücke in Schwarz durch "Eisernen Steg" ersetztSicheren Fußes über die Schwarza

SCHWARZ (ol). In Schwarz wurde nun eine Holzbrücke über die Schwarza durch einen „Eisernen Steg“ ersetzt. Die ständige Feuchtigkeit hat der kleinen Brücke nämlich derart zugesetzt, dass Handlungsbedarf bestand. Mit dem neuen „Eisernen Steg“ soll jetzt der Fußweg über die Schwarza dauerhaft sichergestellt werden.

Kaum zwei Meter breit, schlängelt ein Fußweg von der Alsfelder Straße Richtung Backhaus. Gerade in der Zeit bevor das Auto uns viele Wege erleichterte, waren innerörtliche Fußwege gerne genutzte kurze Verbindungslinien. Dann, wenn man schnell zur Post oder Sparkasse wollte, mit dem Salzekuchen auf dem Weg zum Backhaus war oder man das Gefrierhaus zum Ziel hatte. Aber auch heute werden die engen Verbindungswege gerne genutzt, um Ziele schneller zu erreichen. Seit der Einrichtung des Spielplatzes vor gut 30 Jahren wird dieser über den Fußweg erschlossen und dient dann auch oft als Fahrradparkplatz.

Auf seinen kaum 50 Metern Länge querte der Fußweg die Schwarza mittels einer in die Jahre gekommenen Holzbrücke. Die ständige Feuchtigkeit hat dem kleinen Brückenbauwerk derart zugesetzt, dass Handlungsbedarf bestand. Die Schwarzer Schlosserei Merz hat einen gelungenen „Eisernen Steg“ gefertigt, der die Nutzung des Fußweges dauerhaft sicherstellt, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Grebenau.

Auch am für den 20. Juni 2021 geplanten Bauern- und Handwerkermarkt zum Ortsjubiläum wird der neue Eiserne Steg die Besucher auf kurzem Weg zu den einzelnen Veranstaltungspunkten führen. Bei einem Ortstermin nahmen Ortsvorsteher Günther Heil, sein Stellvertreter Matthias Muhl und Bürgermeister Lars Wicke die neue Brücke in Augenschein und zeigten sich sehr erfreut über die umgesetzte Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.