Freizeit5

Spendenaktion in der Corona-KriseKaffee kaufen, Vogelpark Schotten unterstützen

SCHOTTEN (ol). Seit Samstag hat der Vogelpark Schotten wieder geöffnet. Doch die Einrichtung hat wie viele andere Freizeitangebote unter der Schließung durch die Corona-Krise schwer gelitten. Wer den Park unterstützen möchte, der kann nun wieder hingehen – oder sich einen speziellen Kaffee kaufen.

Durch die fehlenden Einnahmen der Besucher für Eintrittskarten und den Umsatz im Gastronomiebereich fehlten dem Park bis Ostern eigenen Angaben nach bereits über 200.000 Euro. Die Privatrösterei Philipp hat sich deswegen eine Spendenaktion einfallen lassen.

Die Rösterei hat extra für den Vogelpark eine spezielle Kaffee-Mischung kreiert. Diese Kaffees kommen alle aus dem mittelamerikanischen Lebensraum des Maskottchens des Vogelparks – dem Tukan. Mit dem Kauf dieses Editions-Kaffees werden automatisch pro Kilo 2 Euro für die Versorgung der über 350 Tiere im Park gespendet, heißt es in einer Pressemitteilung über die Aktion.

Hier gibt es den Kaffee zu kaufen

Seit ein paar Tagen gibt es den Kaffee bei folgenden Geschäften zu kaufen: In den Rewe Märkten in Eichelsdorf, Schotten, Echzell, Stockheim, Freigericht-Somborn, Langgöns, bei der Bäckerei Wagner, im LadenCafé Krimskram in Schotten, in den Filialen von „NICK – das Lädchen für Alles“ in Schotten-Rainrod und in Hungen-Villingen, im Vogelpark selbst und in der Privatrösterei Philipp in Nidda. Im Netz gibt es den Kaffee unter www.unser-caffee.de oder nidda24.shop.

Für Bürokunden bietet die Rösterei den Kaffee im 3-kg-Tauscheimer an – das ist umweltschonender. Auch die Etiketten für die Sonder-Edition kommen auch aus der Region. Die HERA Papierverarbeitung GmbH & Co KG in Nidda Ober-Schmitten übernimmt die Druckkosten.

„Helfen auch Sie mit, dass der Vogelpark mit dem Streichelzoo, dem Sinnesgarten und dem Café auch nach der Coronazeit noch ein Ausflugsziel für die ganze Familie bleibt. Hier sind Vögel aus der ganzen Welt in der gepflegten Außenanlage zu bewundern. Ohne Gitter und Zäune flattern Exoten zwischen tropischen Gewächsen der Freiflughalle des Tropenhauses. Zudem gibt es dort entspannte Schildkröten oder lustige Liszt- und Berberaffen zu bewundern“, sagt der Vogelpark über sich selbst.

5 Gedanken zu “Kaffee kaufen, Vogelpark Schotten unterstützen

  1. Finde es Sehr gut das jemand auch an solche Einrichtungen denkt die dem Tier und Menschen gutes tun

    10
  2. Da frag ich mich doch, wer in der Vergangenheit bei Tchibo für zwei Euro gut zu Vögeln war. Bisher habe ich das Pfund Bohnenkaffee bei Egalwo immer erst gekauft, wenn 100 Prozent Arabica für unter vier Euro zu haben waren (Geiz ist geil und spart auch noch Geld!). Aber zum Ausgleich habe ich mich mit Regenwald-Rettungsbier halb tot gesoffen und in jedem 7. Ei nach dem Corona-Schlumpf aus Billigplastik gesucht. Plastik-Elefantastik für mein Patenkind.
    Was erzählt da eigentlich dieser Ziegenkäse-Vogel über den Unterschied zwischen Supermarkt-Bio (angeblich das Letzte!) und der privat gerösteten Goldbohne vom Privatröster? Da steht doch ausdrücklich, dass der Kaffee nicht aus dem Supermarkt, sondern von der Privatrösterei Philipp stammt! Vorm Klugscheißen vielleicht mal die Brille desinfizieren!
    Der allerallerallerbeste Kaffee (Kopi Luwak) ist ohnehin der, den vorm Rösten irgendwelche Schleichkatzen gefressen und ohne Tierwohllogo ausgeschi(***)den haben. Katzeklo, Katzeklo, besser schmeckt es nirgendwo. So, Ende der Durchsage. Grüße an Mr. Tukan!

    13
    21
      1. Ach, danke. Hab schon ein Termin beim Feinkosthändler, Kopi Luwak trinken und dabei FETA gucken.

        3
        1
  3. Die Supermarkt Kaffee`s sind der letzte „Dr…k“, probiert mal den Unterschied zwischen privat geröstet (vom guten Röster) und Supermarkt Bio,da sind Welten Unterschiede im Geschmack und Verträglichkeit.

    9
    14

Comments are closed.