Gesellschaft3

54-jähriger Mann, der unter diversen Vorerkrankungen gelitten hatte, verstarb in der Nacht zum MontagEin weiterer Corona-Todesfall im Vogelsberg

VOGELSBERG (ol). Traurige Nachrichten am Montag: Im Vogelsbergkreis gibt es einen weiteren Todesfall. In der Nacht zum Montag verstarb ein an Covid-19 erkrankter 54-jähriger Mann, der unter diversen Vorerkrankungen gelitten hatte.

In der Pressemitteilung des Kreises heißt es, beim Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises gingen am heutigen Montag keine positiven Testergebnisse ein, somit liegt die Gesamtzahl der Corona-Fälle unverändert bei 110. Zehn weitere Patienten haben die Krankheit gut überstanden, die Zahl der Genesenen erhöht sich somit auf 71. Somit verbleiben 34 aktive Fälle.

3 Gedanken zu “Ein weiterer Corona-Todesfall im Vogelsberg

  1. Jeder „verantwortliche“ Bürger sollte eine Maske tragen, ob vorgeschrieben oder nicht. Zu seinem Schutz und zum Schutz seiner Mitmenschen.

  2. Der Vogelsbergkreis scheint mit Covid19 gänzlich überfordert zu sein. Das Gesundheitsamt ist offenbar nicht in der Lage, Kontakte von Erkrankten ordentlich nachzuverfolgen und geeingente Maßnahmen zu treffen. Es gibt unverhältnismäßig viele Todesfälle bei insgeasmt wenigen Fallzahlen aufgrund wenigee Einwohner. In einem Ortsteil von Romrod ist die Sache offenbar völlig außer Kontrolle. Das lässt sich auch durch die extrem restriktive Informationspolitik des Kreises nich mehr länger kaschieren. Wo bleibt Führung, wenn man welche dringend braucht? Man bräuchte jetzt zwei Helmut S. und hat bloß einen Manni G. und einen Jensi M. Gute Nacht, das könnte leider böse enden…

Comments are closed.