Gesundheit0

Chefarztsekretärin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Sonja Liehr vorgestelltSeit 43 Jahren das Gesicht der Frauenklinik

SCHWALMSTADT (ol). Sonja Liehr ist seit dem 1. April 1977 Chefarztsekretärin – also seit beeindruckenden 43 Jahren. Sie ist das stets freundliche und kompetente Gesicht der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Asklepios Klinik Schwalmstadt, vormals kommunale Trägerschaft der Kreiskrankenhäuser Ziegenhain und Homberg/Efze.

In diesem langen Zeitraum arbeitete sie schon für die Vorgängerchefärzte Dr.  Drähne und Dr. Trolp sowie unter Professor Riedel. Seit bereits 10 Jahren ist Sonja Liehr die Chefsekretärin und organisatorische rechte Hand des jetzigen ärztlichen Leiters der Frauenklinik, Dr. Heinz-Josef  Kaum. „Ohne Frau Liehr liefe vieles nicht so akkurat und pedantisch korrekt, wie ich es mir vorstellen würde und mir wünsche“, sagt Dr. Kaum, und fügt hinzu „gut, dass wir da aus demselben Holz geschnitzt sind und seit so vielen Jahren an einem Strang ziehen“.

Er sei sehr froh, dass es genau Sonja Liehr ist, die seine Chefsekretärin ist. Sie sei immer freundlich zu allen und jedem. Die Gynäkologinnen und Gynäkologen sowie unsere Patientinnen wissen sie als Ansprechpartnerin sehr zu schätzen“. „Die Coronakrise macht es uns allen zur Zeit schwer, vor allem auch im Krankenhaus“, sagte Sonja Liehr, „aber wie bisher auch werden wir unser bestes für jede Patientin geben“.