Gesellschaft0

Das OL-Tier am Wochenende: Windhund KalaniSanft und freundlich trotz schwieriger Vergangenheit

ALSFELD (ol). Noch ist Kalani nicht allzu lange im Alsfelder Tierheim, aber hofft schon jetzt auf ein neues Zuhause. Erst Ende Februar kam der Windhund aus Rumänien nach Alsfeld und hatte es bislang alles andere als leicht.

Erst Ende Februar kam der Windhund Kalani aus Rumänien nach Alsfeld. Weiter heißt es in der Beschreibung des Tierheims, um ihn stand es einige Zeit nicht besonders gut. Er war sehr abgemagert und hatte schlechte Blutwerte und eine große Wunde am Brustbein. Woher diese Wunde stamme könne man nicht sagen.

Windhunde würden in Rumänien, wie in anderen Ländern Europas auch, zur Kleinwildjagd eingesetzt und nach Ende der Jagdsaison dann oftmals sich selbst überlassen. Kalani hatte jedoch Glück im Unglück, denn sein ehemaliger Besitzer hat ihn der Tierhilfe Hoffnung übergeben.

Der sanfte Rüde zeigte sich dort von Anfang an dem Menschen zugewandt und freundlich. Die vielen nötigen Untersuchungen und Behandlungen ließ er ohne zu murren über sich ergehen. Auch mit anderen Hunden habe Kalani keine Probleme. „Lernen Sie Kalani ganz unverbindlich bei einem Besuch bei uns im Tierheim Alsfeld kennen“, heißt es seitens des Alsfelder Tierheims.