Gesundheit0

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum SchwalmstadtKamera im Bauch – Faszination minimal-invasive Chirurgie

SCHWALMSTADT (ol). Um die Faszination der minimal-invasiven Chirurgie geht es in der Gesundheitsakademie am Montag, den 17. Februar. Der kostenlose Vortrag von Chefarzt Dr. med. Felix Meuschke findet um 18 Uhr im großen Vortragssaal im 1. Untergeschoss des Asklepios Klinikums Schwalmstadt statt.

In der Veranstaltungsankündigung heißt es, die minimal-invasive Chirurgie ist eine Zusammenfassung von Operationsmethoden, bei denen auf einen großen Schnitt zur Darstellung des Operationsgebietes mit Verwendung von kleinen Schnitten, einer Kamera und speziellen Instrumenten verzichtet wird.

„Die Vorteile liegen in den geringen postoperativen Schmerzen und einer kürzeren Krankenhausverweildauer. Das Narbenbruchrisiko ist deutlich reduziert. Anatomische Strukturen werden deutlich vergrößert dargestellt, eine hohe Qualität der chirurgischen Arbeit ist so gewährleistet. Kosmetisch attraktiv kleine Narben sind ein positiver Nebeneffekt“, so Dr. Meuschke, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Während des Vortrages wird laut Pressemitteilung anschaulich das Verfahren erläutert. Außerdem werden technische, als auch handwerkliche Voraussetzungen angesprochen. Die in Schwalmstadt angewendeten minimal-invasiven Operationen werden dargestellt und Dr. Meuschke wagt einen Ausblick in die Zukunft. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.