Kultur0

Landes Jugend Jazz Orchester Hessen in der Landesmusikakademie in Schlitz am 4. OktoberMusica Argentina und HipHop-Akzente

SCHLITZ (ol). Am 4. Oktober um 19 Uhr stellt das Landes Jugend Jazz Orchester Hessen die Ergebnisse seiner diesjährigen Herbstarbeitsphase im Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg vor. Beim traditionellen Abschlusskonzert präsentieren Kicks & Sticks, die Junior-Band und die stimmgewaltigen Vokalformationen „Kicks & Sticks Voices“ und „Junior-Voices“ unter der musikalischen Gesamtleitung von Wolfgang Diefenbach ein komplett neues Programm. Ebenfalls mit auf der Bühne sind Dozenten aus der aktuellen Arbeitsphase.

Seit neun Jahren kommen die Musiker und Sänger von Kicks & Sticks zweimal jährlich zu intensiven Workshops in der Landesmusikakademie Hessen zusammen. Unter der Leitung Wolfgang Diefenbachs und renommierter Jazzmusiker der internationalen Jazz-Szene als Dozenten werden neue – häufig exklusiv für die beiden Big Bands geschriebene – Arrangements einstudiert. Den Schwerpunkt bilden dieses Mal argentinische Stücke.

Für das Einstudieren während der Arbeitsphase zeichnet der Argentinier Gabriel Pérez verantwortlich, der Stilistik und Kultur seines Heimatlandes feinsinnig und virtuos an den hessischen Jazznachwuchs weitergibt. Saxofonist, Komponist und Arrangeur Gabriel Pérez ist ein Star der Jazzszene. Neben seinen eigenen Projekten arbeitet er für eine Reihe international renommierter Ensembles wie WDR-, NDR- und HR-Big Band sowie zahlreiche große Bands in Frankreich, Italien, Japan, den Niederlanden und der Schweiz.

Erstmalig versuche sich der hessische Jazznachwuchs im HipHop-/ Dance-Bereich und habe dazu mit Dozent Tobias Weidinger einen der gefragtesten Leadtrompeter und Solisten in Europa verpflichtet. Weidinger arbeitete in den letzten Jahren verstärkt als Sideman und Arrangeur für die Bläsersektionen von Joy Denalane, Roger Cicero, Max Herre, Cro, Seed oder „Die fantastischen Vier“. Für die Symbiose aus elektronischen Beats und traditionellem Jazz steht weiterhin der Komponist und Arrangeur der Jazzrausch Big Band, Leonard Kuhn, zur Verfügung.

Das weitere Dozententeam um Wolfgang Diefenbach und Dr. Holger Fröhlich (Leiter Junior-Band) besteht aus dem niederländischen Posaunisten Eric van Lier (Lehrauftrag am Konservatorium von Amsterdam) und seinem Landsmann Jan Wessels (Jazztrompeter, preisgekrönter Komponist, Arrangeur und Leiter des Dutch Jazz Orchestra), dem Saxophonisten Claudius Valk (Professor für Jazzsaxophon an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz) sowie Daniel Barke (Musikhochschule Leipzig) für die Vokalgruppen und Anette von Eichel (Professorin an der Musikhochschule in Köln) für Sologesang.


Eintrittskarten für das Konzert am Samstag, den 4. Oktober um 19 Uhr zum Vorverkaufspreis von 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) sind erhältlich in der Landesmusikakademie Hessen (Tel.: 06642-91130), Redaktion Schlitzer Bote, Blumenfachgeschäft floreo in Schlitz, Buchhandlung Lesezeichen in Lauterbach und Fuldaer Zeitung, Verkaufsstelle Peterstor in Fulda. An der Abendkasse zu 18 Euro (ermäßigt 16 Euro). Schüler/Studenten/Azubis/Arbeitssuchende zahlen 5 Euro. LMAH