Blaulicht4

Katze verweilte rund zwei Tage auf einem NadelbaumAbenteuerlustige Katze narrt Rettungskräfte

SCHWABENROD (pw). Die Rettung einer abenteuerlustigen Katze durch die Feuerwehr und einen Baumkletterer ist am Montag im Alsfelder Stadtteil Schwabenrod gescheitert. Laut Feuerwehrangaben kletterte der Stubentiger auf einen Nadelbaum und verweilte dort seit Samstag in einer Höhe von über zehn Metern.

Am Montag alarmierten die besorgten Besitzer die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld, die mit schwerem Gerät anrückte. Die Feuerwehrleute brachten unter anderem eine Schiebeleiter in Stellung, doch die Katze widersetzte sich der Rettung mit allen Mitteln. „Trotz gutem Zureden und jeder Menge Kreativität konnten wir den Stubentiger nicht von unserem guten Willen überzeugen“, so Einsatzleiter Daniel Schäfer. Wie er sagte, sollte dann ein professioneller Baumkletterer zum Einsatz kommen. Bei dessen Eintreffen hatte sich die Katze jedoch bereits alleine vom Baum gemacht.


4 Gedanken zu “Abenteuerlustige Katze narrt Rettungskräfte

  1. Hier ist Vicky Gabriel.
    Es handelt sich um meinen Kater. Wir haben eigene Rettungsversuche gestartet, bevor wir die Feuerwehr um Hilfe gebeten haben. Als wir das taten, haben wir nicht damit gerechnet, mit der Not dieses Tieres als amüsante Nebenmeldung auf oberhessen-live zu enden. Die Katze ist momentan nicht aufzufinden, wir sind in großer Sorge, und ich bin nicht begeistert davon, ohne gefragt worden zu sein plötzlich eine Meldung auf oberhessen-live zu werden.
    Unser Baum, unser Grund und Boden ist fotografiert und an oberhessen-live weitergegeben worden, ohne dass wir auch nur davon wussten. Hier ist unsere Privatsphäre verletzt worden, und wir haben den Eindruck, dass das Leid unseres Katers und unsere Sorge um ihn ausgenutzt worden sind für ein paar kurze Kicks eurer Leser. Natürlich habt ihr in eurem Beitrag alles anonymisiert, aber das ganze Dorf hier weiß, wovon ihr geschrieben habt. Das ist absolut nicht in Ordnung. Irgendwer hat hier einfach drauflos fotografiert und euch die Bilder zugeschachert, die ihr einfach verwendet habt. Die Feuerwehrleute haben hier
    geschlagene zweieinhalb Stunden lang auf verschiedenste und kreativste Weise in großer Hitze versucht, unseren Kater zu retten, und wir wissen immer noch nicht, wo er ist. Damit, das Ganze auf oberhessen-live wiederzufinden, habe ich mit Sicherheit nicht gerechnet. Die SPD zerlegt sich gerade, in Istanbul ist ein Oppositionsführer Bürgermeister geworden – ja, habt ihr denn wirklich nichts Interessanteres, was ihr uns gerade über die Welt erzählen könntet?

    Aber nein. Die große Meldung von oberhessen-live heute ist: „Feuerwehr holt Katze NICHT aus Baum.“

    15

    33
    1. Mach dir nix draus !
      OL hat nix mit ordentlicher und neutraler Berichtet Erstattung zu tun!
      Kommen aus Alsfeld nicht raus

      11

      25
    2. 1. Das Forum hier nennt sich „Oberhessen-Live“, weil dort eben keine Berichte aus aller Welt zu finden ist, sondern es sich (wie der Name schon sagt) um eine rein regionale Plattform handelt.
      2. Du fragst Dich wer das Foto gemacht hat? Steht doch rechts unten im Bild drin. Natürlich dokumentiert die Feuerwehr ihre Einsätze.
      Das es sich um Euren Garten handelt hast allein Du selbst verraten.
      Von ausschließlich einer Baumkrone, welche auf dem Bild zu finden ist, erkennt man Euren Garten sicherlich nicht. Von daher Eigentor …
      3. Wer bezahlt eigentlich den zweistündigen Feuerwehrweinsatz wegen einer Katze im Baum? Sorry, aber das steht in keinem Verhältnis.
      Die kommt schon irgendwann wieder runter, wenn sie Hunger hat. Was sie dann ja auch tat.

      30

      2

Comments are closed.