Gesundheit0

DRK-Mücke ruft zur Blutspende am Freitag, den 26. April in Merlau aufDas Wertvollste geben, was ein Mensch geben kann

MERLAU (ol). Dass Blutspender das Wertvollste geben, was ein Mensch geben kann, ist mittlerweile bekannt. Täglich werden deutschlandweit 15.000 Blutspenden benötigt. Viele Patienten können so überleben. Aus diesem Grund ruft das DRK Mücke für den kommenden Freitag, den 26. April wieder zum Blutspenden auf. Dieses Mal in Merlau.

Blut ist weltweit das wichtigste Notfallmedikament. Notoperationen, Standardeingriffe und die moderne Krebstherapie sind ohne Blutkonserven längst undenkbar und Blut kann in keinem Fall künstlich erzeugt werden. Besonders kniffelig dabei: die meisten Blutprodukte haben nur eine sehr kurze Haltbarkeit. Während die roten Blutkörperchen bis zu 42 Tage haltbar sind, können Blutplättchen nur bis vier Tage nach der Spende eingesetzt werden.

„Freiwillige Blutspender sind dadurch unersetzbar“, sagte Ulf Immo Bovensmann vom DRK in Mücke in seinem Aufruf zur Blutspende in Merlau am 26. April. Jeder wisse wie wichtig es ist, Blut zu spenden. Doch es werde leicht aus den Augen verloren, was es für die Menschen bedeutet, die eine Blutspende erhalten. Denn sie erhalten das wohl wertvollste Geschenk, das sie bekommen können: iIhr Leben.

„Die vier Worte ’schenke Leben‘, ’spende Blut‘ haben die Bedeutung der Blutspende für den Menschen neu inszeniert“, erklärte Marco Kratz, der Pressesprecher beim DRK Mücke. Aus diesem Grund lädt das DRK Mücke auch im April zur Blutspende ein – und zwar am kommenden Freitag, den 26. April von 15.30 Uhr bis 20 Uhr in das evangelische Gemeindehaus nach Merlau.

Als Danke an alle Spender habe das DRK natürlich wie gewohnt ein Essen organisiert. Spenden können alle Frauen und Männer von 18 bis 68 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolge vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauere nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit ein­planen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.