Gesellschaft0

249. Lauterbacher Prämienmarkt lockt an neun Tagen im JuniLauterbach zwischen 100.000 Besuchern, Weinzelt, Bierprobenparty und Vergnügungsspaß

LAUTERBACH (lme). Strolchenlauf, Wasserspiele, Bierverkostung, Tierschau und ein Vergnügungspark mit Veränderungen: Die Organisatoren der Lauterbacher Prämienmarktes haben sich wieder einiges für die immerhin 249. Auflage des Festes einfallen lassen, um die Besucherzahlen weiter bei über 100.000 zu halten. Vom 15. Juni bis zum 21. Juni mit neun Tagen Volksfest, Musik und Vergnügungsspaß.

„Der Lauterbacher Prämienmarkt ist eines der größten Volksfeste Oberhessens“, verkündete Bürgermeister Rainer-Hains Vollmöller stolz und eröffnete damit die Pressekonferenz zum Programm auf dem diesjährigen Prämienmarkt. Am Samstag den 15. Juni wird der Prämienmarkt zum mittlerweile 249. Mal um 15 Uhr mit Bürgermeister Vollmöller und dem traditionellen Fassbieranstich, durch Bierkönigin Ann-Kathrin, in die nächste Runde starten.

Das Programm dazu gestalten die „Lauterbacher Trachtengilde“ und die „1. Originalen Wallenröder Dicke Backe Kapell“. Der offiziellen Eröffnung folgt ein Rundgang über den Vergnügunspark sowie die Eröffnung der Weinzelte der Partnergemeinden Bechtheim und Lézignan. Am Abend sollten die Herzen der Fans von „Vorsicht Gebläse!“ höher schlagen, wenn diese ab 20.30 Uhr das Festzelt wieder zum Beben bringen.

Foto: lme

Der darauffolgende Sonntag startet um 11 Uhr mit einem Frühschoppen und Blasmusik im Festzelt. Der Festzeltwirt Stephan Jöckel und sein Team laden zu anschließendem Mittagessen, Kaffee und Kuchen mit großem Kuchenbüffet ins Festzelt ein.


Der Start in die neue Woche wird im Festzelt bei der „After-Work-Party“ ab 17 Uhr mit leckeren Haxen und Festbier gefeiert. „In diesem Jahr wird keine neue Bierkönigin gewählt, da leider zu wenige Bewerbungen reinkamen“, gab Brauerei-Chefin Ruth Herget-Klesper bekannt. Stattdessen beginnt um 20 Uhr die Lauterbacher Bierprobenparty. Zusammen mit der Lauterbacher Brauerei werden den Gästen fünf verschiedenste Biersorten angeboten, sodass die Freunde eines guten Bieres auf ihre Kosten kommen. Jede sechste Probe soll frei sein. Die musikalische Gestaltung des Abends übernehmen die Besenkracher, die mittlerweile das zweite Jahr in Folge für Partystimmung im Festzelt sorgen werden.

Der Dienstag steht unter dem Motto Sport. Die Sparkasse Oberhessen veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Lauterbach den „6. Lauterbacher Strolchenlauf“. Für die Kleinsten fällt der Startschuss bereits um 17.30 Uhr, das Hauptfeld startet um 18.30 Uhr. Die anschließende Siegerehrung und Läuferparty findet um 20 Uhr mit DJ Mike im Festzelt statt. Anmeldungen sind noch bis zum 29. Mai möglich.

Wein, musikalische Unterhaltung und sommerliche Stimmung

Wie in den vergangenen Jahren hat die Weinkosthalle Bechtheim traditionsgemäß von Samstag bis Mittwoch mit einem bunten Programm wie zum Beispiel Wein-Pilger-Probe und Livemusik des „Duo Malibu“ geöffnet. Das Weinzelt der Partnergemeinde Lézignan begrüßt seine Besucher am Samstag und dann wieder von Montag bis Mittwoch.

Beim Fassbieranstich im vergangenen Jahr. Foto: archiv/akr

Auf den Bühnen am See und am Graben kann man in der Prämienmarktzeit wie gewohnt zahlreichen Auftritten bei sommerlichen Temperaturen lauschen. Verschiedene Bands wie „Desert Oak“, „SIXX“ und der Posaunenchor aus Schwarz sollen für ein abwechslungsreiches Programm sorgen.


Krämermarkt, Tierschau und Feuerwerk am Hauptmarkttag

Milchkühe, Rinder, Pferde, Kleinpferde, Schafe, Ziegen, Kaninchen und Hühner stellen sich am Mittwoch ab 8 Uhr den sachkundigen Preisrichtern. Die züchterischen Bestleistungen werden prämiert. Die Tierschau ist übrigens nicht nur für diejenigen interessant, die der Tierzucht im ländlichen Raum nahestehen, sondern auch für Kinder ist es toll die verschiedenen Tierarten zu betrachten. Außerdem werden Führungen von Schafen und Ziegen für die kleinen Besucher angeboten. Ein kleiner Regionalmarkt wird die Tierschau auf der großen Bleiche wieder begleiten.

Auch in diesem Jahr wird der Verein für landwirtschaftliche Fortbildung wieder mit vollem Engagement für die Tierschau unterwegs sein und veranstaltet wieder das große Quiz mit Fragen rund um die Tierschau.

Über 300 Markthändler und Krämer sollen am Mittwoch zwischen 8 und 18 Uhr zum Kärmermarkt nach Lauterbach kommen und für ein besonderes Einkaufserlebnis sorgen, das an diesem Tag die Straßen der Stadt bestimmen wird. Mehr als 3.000 Meter Verkaufsfront werden aufgebaut. Das erfordert von den Besuchern viel Aufmerksamkeit, bietet aber auch die Möglichkeit, die vielfältigsten Einkaufswünsche wahr werden zu lassen und Träume zu erfüllen.

Gute Stimmung und volles Haus auf dem Prämienmarkt im letzten Jahr. Foto: archiv/sd

Festwirt Stephan Jöckel lädt gemeinsam mit seinem Team ab 11 Uhr herzlich zum traditionellen Marktessen ein und freut sich auf kommende Gäste. Mit der abendlichen Illumination der Altstadt, Livemusik und Folklore im Museums- und Burghof und einem Brillant-Höhenfeuerwerk, zeigt Lauterbach sich von seiner romantischen Seite. Auch wenn das Feuerwerk in diesem Jahr nicht mehr zwischen den Fachwerkhäusern gestartet wird, sondern vom Viehschauplatz.


Nicht zu vergessen ist der bewährte Sonderbusverkehr von Pro Bahn & Bus am Prämienmarktmittwoch der schon seit 1988 besteht. Er soll dafür sorgen, dass alle Besucher sicher nach Hause kommen. Sieben Busse werden 21 Fahrten an 85 Orte machen.

Jede Menge Fahrvergnügen

Der Vergnügungspark mit den unterschiedlichsten Fahrgeschäften bietet viel Spaß und man kann sich im Punkto „Karussell fahren“ mal so richtig austoben. Auf Wunsch der Besucher wird es in diesem Jahr auch wieder eine „Berg- und Talbahn“ geben. Aber auch die kleinen Gäste kommen beim Kinderkarussell fahren oder beim Lose ziehen auf ihre Kosten. Zuckerwatte, Liebesäpfel, Schokofrüchte, Mandeln, Popcorn, wer kommt da nicht in Versuchung? Los geht es täglich um 14 Uhr, am Mittwoch bereits um 9 Uhr.