Foto: archiv

Politik0

Plan zur Verlegung von Leerrohren soll erstellt werden50.000 Euro für Feldataler-Masterplan zu Breitbandausbau

FELDATAL (ol). Gute Nachrichten aus dem Rathaus in Groß-Felda: 50.000 Euro Förderung gibt es für die Gemeinde Feldatal zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Kommune. Von dem Geld soll ein Masterplan zur Verlegung von Leerrohren erstellt werden.


Die Gemeinde Feldatal erhält als Projektförderung eine Zuwendung in Höhe von 50.000 Euro für die „Inanspruchnahme von externen Planungs- oder Beratungsleistungen gemäß der Förderrichtlinie des Bundes zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“. Das teilte Feldatals Bürgermeister Leopold Bach in einer Pressemitteilung mit.

Die Bundesregierung fördere deutschlandweit den Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze. „Die Informations- und Kommunikationstechnologie eröffnet den Menschen und Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland wichtige Chancen: neue Wege des Zusammenlebens und der Zusammenarbeit, bessere Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, größere wirtschaftliche Erfolge“, sagte Bach.

Um förderfähige Projekte in unterversorgten Gebieten möglichst schnell und effizient entwickeln zu können, fördere der Bund Beratungsleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung von zukünftigen Fördermitteln erleichtern.

„Wir möchten die Fördermittel zur Erstellung eines Masterplanes zur Verlegung von Leerrohren verwenden, um auch in der Zukunft schnell reagieren zu können, wenn eine entsprechende Förderung ansteht. Die Kosten dazu werden zu 100 Prozent durch den Bund gefördert. Daher bin ich sehr erfreut darüber mittels des Förderprogramms 50.000 Euro für Feldatal generieren zu können“, erklärte der Rathauschef.