Jugend0

Die Jugendabteilung der Laienspielgruppe bei der Preisverleihung des JugendtheaterpreisesGroßer Erfolg für Ehringshäuser Jugendliche

EHRINGSHAUSEN (lme). Seit vier Jahren besteht die Jugendabteilung der Ehringshäuser Laienspielgruppe – und schon konnten sie ihren ersten großen Erfolg feiern Bei der Preisverleihung des Kinder- und Jugendtheaterpreises in Mengeringhausen erlangten sie am vergangenen Samstag den 2. Platz in der Kategorie Jugendtheater.



500 Euro und eine Auszeichnung nahmen die Ehringshäuser mit nach Hause. Das kann man wirklich als großen Erfolg sehen, denn von allen Bewerbungen aus Hessen, wurden nur sechs Gruppen nominiert und zur Preisverleihung nach Mengeringhausen eingeladen.

Die Laienspielgruppe bewarb sich mit dem Stück „Lara will absolut nicht sterben“, eine lustige Übertreibung der Klischees alltäglicher Krimi-Produktionen wie zum Beispiel dem „Tatort“. Bereits im vergangenen Sommer hat die Gruppe das stück auf die Bühne gebracht.

Worum geht es in dem Stück? Lara, eine reiche Erbin wird von ihrer Mutter und deren Diener getötet und mit diesem Einstieg nimmt das ganze Stück so seinen Lauf. Kurzum: es ist ein Stück im Stück. Verschiedene Krimis werden regelrecht „auf den Arm genommen“, denn alle Handlungen werden ‚typisch‘ dargestellt: Die Kommissarin die im persönlichen Dilemma steckt und aus zeitlichen Gründen Probleme mit ihrem Kind hat sowie der Mörder, der über eine Handyortung gefunden wird. Sicherlich konnte die Jury sich beim Anblick den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen.

Gute Resonanz zeigte das Stück schon letzten Sommer bei den Aufführungen in der Theaterklause in Ehringshausen und nun auch bei der Jury in Mengeringhausen. Bis zu Preisverleihung war die Spannung groß und als das Ergebnis feststand, wurde natürlich gebührend gefeiert. Nicht nur die 14 Jugendlichen können stolz auf sich sein, sondern auch die Leiter Andrea Falk, Kristin Schmitt, Frank Schmitt und Adina Kömpf.

Das nächste Stück lässt nicht auf sich warten

Übrigens: das nächste Stück präsentieren die Jugendlichen schon diesen Sommer. Genauer: am 15. und 16. Juni auf der Bühne der Ehringshäuser Theaterklause. Der Titel lautet „App ins Märchenland“. Wie der Titel bereits verrät dürfen sich die Zuschauer auf ein modernes Märchen freuen. Und wer weiß, vielleicht gewinnen die Jugendlichen mit diesem Stück schon ihren nächsten Preis. Der Vorverkauf startet am 27. Mai.