Foto: Stadtwerke Lauterbach

2

Positive Besucherbilanz in 2018: Freizeitzentrum blickt auf Rekordjahr zurück127.000 Badegäste im vergangenen Jahr

LAUTERBACH (ol). Der Rekordsommer im vergangenen Jahr bescherte auch dem Lauterbacher Freizeitzentrum ein Rekordjahr: Wie die Geschäftsführung der Stadtwerke Lauterbach berichtet, haben 127.000 Badegäste das Freizeitzentrum im letzten Jahr besucht. Ähnliche Besucherzahlen gab es zuletzt in 2009 als rund 128.000 Badegäste das Schwimmbad besuchten.


Als wesentlicher Faktor habe dazu sicherlich der heiße und langanhaltende Sommer beigetragen: Im kühlen Nass des Freibades in Lauterbach tummelten sich rund 34.000 Badegäste – fast 12.925 Badegäste mehr als noch im Vorjahr. Auch hier wurde ein vergleichbares Ergebnis im Sommer 2009 gezählt, als 33.000 Badegästen das Freibad besuchten.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung der Stadtwerke Lauterbach, dass sich auch die Sauna mit insgesamt 22.500 Badegästen wachsender Beliebtheit erfreuen konnte. Trotz des eingeschränkten Saunabetriebs während der durchgeführten Baumaßnahmen im Gastro-Sauna-Bereich und der neu gestalteten Umkleiden, zeigten sich die Verantwortlichen mit den konstant hohen Besucherzahlen sehr zufrieden.

Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes im Saunabereich Ende November 2018 konnten viele neue Gäste begrüßt werden, was im Dezember im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 200 Besuchern mehr zu einem weiteren Anstieg führte. „Einen Beitrag hierzu leisteten sicherlich auch die erfolgreichen Sauna-Events, die sich stets sehr großer Beliebtheit erfreuen und durchweg ausgebucht sind“, heißt es weiter.

Freizeitspaß und Erholung zu kleinen Preisen

Den größten Anteil der Besucherstatistik mache dabei aber das Hallenbad mit rund 71.000 Badegästen aus. Das Familien- und Spaßbad sei damit unverändert ein großer Besuchermagnet für Lauterbach und die gesamte Region gewesen.

„Wir legen großen Wert darauf, die vorhandene Bausubstanz kontinuierlich zu unterhalten“, sagte Heike Habermehl, die Geschäftsführerin der Stadtwerke. „Und so werden wir auch in diesem Jahr während der Freibadsaison die Duschen im Hallenbadbereich modernisieren“. Parallel dazu werde in einem zweiten Bauabschnitt der eigentliche Saunabereich schöner gestaltet, um den Wohlfühl- und Wellnesscharakter der Saunalandschaft weiter zu unterstreichen.

Der Leiter des Freizeitzentrums, Thomas Seibert, freue sich mit seinem Team auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Besucher: „Bei uns gibt es Freizeitspaß und Erholung zu kleinen Preisen.“

2 Gedanken zu “127.000 Badegäste im vergangenen Jahr

  1. Welche Anhaltspunkte haben Sie denn, dass überhaupt Badbesucher „umsonst rein“ gekommen sind? Sollten solche Anhaltspunkte nicht vorliegen, ist das eine unendlich blöde Frage!

    8

    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.