Symbolbild: jal

Blaulicht6

Drogenschnelltest bestätigte Verdacht - 18-Jähriger reagierte auf CannabisUnter Drogen und ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen

MÜCKE (ol). Frühzeitig endete eine Fahrt für einen 18-Jährigen aus dem Vogelsbergkreis. Am Montag erwischte die Polizei ohne unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis am Steuer seines Fahrzeuges. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.


In der Polizeimeldung heißt es, die Polizei erwischte am Montagnachmittag in Atzenhain einen Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein am Steuer seines
Fahrzeuges. Die Beamten hielten den 18-jährigen Fahrer aus dem Vogelsbergkreis an. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle kam bei den Polizisten die Vermutung auf, dass junge Mann Rauschgift konsumiert haben könnte. Ein Drogenschnelltest bestätige den Verdacht und reagierte auf Cannabis.

Zudem konnte der 18-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Die Kontrolleure nahmen den Probanden mit zu einer Blutentnahme. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

6 Gedanken zu “Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen

  1. @julius

    Was für eine Leier labere ich denn? Es ist zum Glück niemand zu Schaden gekommen. Den offenbar bekifften „Schwarzfahrer“ sollte man gern längstmöglich vom Erwerb einer Fahrerlaubnis fernhalten. Aber betüdeltes Fahren ohne Führerschein mit einem Tötungsversuch gleichzusetzen, ist doch völlig absurd.

    3

    0
    1. Ach Julius, deine Kommentare gleichem versuchtem Totschlag. Mir rollen sich die Zehennägel hoch, wenn ich versuche deine verkorkste Grammatik wahrzunehmen. So verpeilt wie du die deutsche Sprache benutzt, hängst du doch selbst dauerhaft an der Tüte.

      4

      2
  2. Was fahren denn hier für Vollpfosten auf unseren Straßen. Kein Führerschein und dann auch noch Drogen im Kopf. Bitte solchen Leuten nie den Führerschein geben. Lebenslang sperren. Wer zahlt denn, wenn hier ein schwerer Unfall passiert, vielleicht noch mit Verletzten oder gar Toten. Hängt aber auch oft am Elternhaus.
    Da kann ja mit der Erziehung nicht alles richtig gelaufen sein.

    14

    8
  3. Ein Auto ist wie eine Waffe, kann unter Umständen ein Dutzend Leben auslöschen.
    Deswegen sollte die Justizt hier immer mit aller Härte druchgreifen und diese Subjeklte auch dementsprechend extrem Hart bestrafen, ala versucher Totschlag.

    8

    5
    1. Versuchter Totschlag?? Sonst ist aber alles gut, hoffe ich. Für Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Rauschmittel-Einfluss gibt es vorgesehene Strafmaße. Die dürfen ruhig voll ausgeschöpft werden. Damit ist es aber auch gut.

      4

      2
      1. Würdest sicher die gleich Leier labern, wenn dein Kind/Frau etc. am Zebrastreifen von so einem Vollpfosten überrollt werden würde oder ?!

        0

        4

Comments are closed.