Foto: sb

Gesundheit0

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum SchwalmstadtBesonderheiten der Arzneimitteltherapie im Alter

SCHWALMSTADT (ol).  Je mehr Arzneimittel ein Patient einnimmt, desto größer ist das Risiko nicht erwünschter Wirkungen. Anna-Lena Kolbe informiert am Montag, den 11. Februar um 18 Uhr über „Besonderheiten der Arzneimitteltherapie im Alter“. Der kostenlose Vortrag findet im großen Vortragssaal im 1. Untergeschoss des Asklepios Klinikums Schwalmstadt statt.


„Unser Körper reagiert im Alter anders auf Medikamente; diese Besonderheiten müssen in der Arzneimitteltherapie berücksichtigt werden,“ weiß die Apothekerin Anna-Lena Kolbe laut Pressemitteilung des Klinikums Schwalmstadt.

Welche Arzneimittel sind für Patienten über 65 Jahren geeignet? In der Geriatrie der Asklepios Klinik Schwalmstadt findet die ärztliche Visite in Begleitung der Apothekerin statt. Frau Kolbe überprüft die Medikation der Patienten auf potentiell ungeeignete Arzneimittel im Alter, Wechselwirkungen der Arzneimittel untereinander und gibt Empfehlungen zur Dosisanpassungen an die altersbedingte Abnahme der Organfunktionen.

Die Apothekerin zeigt in ihrem Vortrag anhand ausgewählter Beispiele auf, wie durch eine sorgfältige und individuelle Arzneistoffauswahl die Arzneimitteltherapie älterer Menschen optimiert werden kann. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.