Blaulicht0

Wegen "Rabiater Fahrweise" sei der schwarze Peugeot im Straßenverkehr aufgefallenDrängler auf der B49: Polizei sucht nach Zeugen

MÜCKE (ol). In einer Fahrzeugschlange überholte er mehrfach trotz Gegenverkehr und drängelte sich dann wieder in die Schlange rein: Wegen seiner „rabiaten Fahrweise“ fiel ein Fahrer eines schwarzen Peugeots auf der B49 zwischen Flensungen und Ruppertenrod auf. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Drängler-Vorfalls.

In der Polizeimeldung heißt es, der Fahrer eines schwarzen Peugeot mit einem VB-Kennzeichen befuhr am 10. Januar, gegen 18.50 Uhr, die Bundesstraße B49 von
Flensungen in Richtung Ruppertenrod und fiel dabei durch seine rabiate Fahrweise auf.

Innerhalb einer Fahrzeugschlange überholte das Auto trotz Gegenverkehr und musste sich aufgrund der gefährlichen Situation wieder in die Schlange reindrängeln. Dieses Fahrverhalten wiederholte sich mehrmals. Nach einem weiteren Überholvorgang wurde der Personenwagen ohne erkennbaren Grund von dem Fahrzeugführer bis auf 20 km/h abgebremst, sodass die nachfolgenden ebenfalls zum abrupten Abbremsen gezwungen wurden, um einen Unfall zu vermeiden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer 06631/9740 oder im Internet unter
www.polizei.hessen.de/onlinewache.