Symbolbild: jal

Blaulicht0

Durch Glatteis ins Schleudern geraten - Vier Personen in Fahrzeugen eingeklemmtSchwerer Unfall mit vier Schwerverletzten

SCHWEINSBERG (ol). Am Donnerstagabend kam es um kurz nach 20 Uhr auf der L3290 zwischen Niederklein und Schweinsberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 19-Jährige aus Homberg Ohm verlor vermutlich aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über ihr Auto und kam ins Schleudern. Vier Personen wurden dabei schwer verletzt.


In der Pressemitteilung der Polizei heißt es, die 19-Jährige geriet dabei in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem Auto eines 51-jährigen aus Stadtallendorf. Sowohl die beiden Fahrzeugführer als auch ihre Beifahrer mussten aus den Fahrzeugwracks durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Alle vier Personen wurden schwer verletzt und in die Universitätskliniken Marburg und Gießen sowie ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Eine verletzte Person wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat mit der genauen Unfallursachenermittlung einen Sachverständigen betraut und die beiden Fahrzeuge sicherstellen lassen. Die Landstraße wurde für mehrere Stunden voll gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro.