Symbolbild: jal

Blaulicht0

Alljährlicher Polizeibericht der Silvesternacht in gereimter FormDie Silvesternacht bei der Polizeistation in Lauterbach

LAUTERBACH (ol). In der Silvesternacht war an der Polizeistation in Lauterbach einiges los. Die Beamten wünschen nach der Nacht einen guten Start ins neue Jahr – und dass das neue Jahr ruhiger wird als die vergangene Nacht. Der gereimte Polizeibericht wird hier im Wortlaut wiedergegeben.


„Kaum im Dienst, geht’s nach Schlitz

Ruhestörung unter Nachbarn………..es gärt…………Fall geklärt.

 

Einbrecher Pestalozzistraße Schlitz, zwei Männer auf Fahrrädern flüchtig,

wir fahnden mit zwei Streifen……………tüchtig.

 

Joana aus Lauterbach, sieben Jahre alt,

die lässt den Dienst der Polizei nicht kalt.

Klingelt fesch an unserer Tür………..mach‘ mal auf hopp hopp

„Ihr macht  ’nen tollen Job“.

Der Polizist beschämt und freut sich sehr,

gibt zum Dank ’nen „Leo-Löwen“ her.

 

Böller werfen um halb neun, auch noch unter Autos………..verfehlt den Zweck,

wir nehmen dem Bösewicht die Kracher weg.

 

Zwei Hunde in Hopfmannsfeld und Stockhausen gefunden, jetzt im Tierheim zu Haus,

Besitzer ruft bei uns an……….wir geben sie wieder heraus.

 

Das Jahr war noch nicht alt, in Minuten drei,

da war’s mit dem Frieden schon wieder vorbei.

Auf dem Marktplatz in Schlitz ganz unverfroren,

gab’s nach drei Minuten auf die Ohren.

 

Auch hat es uns erschreckt,

wenn man(n) in Schotten seine Frau zu Boden streckt.

 

In Eichelsachsen wirft ein „Doller“

gegen’s  Haus mal einen Roller.

 

Nicht in die Luft, wie’s sollte sein,

sondern in’s Fenster flog eine Rakete rein.

Nicht viel passiert doch nur mal angenommen,

es hätte schlimmer können kommen.

 

Um halb vier in Maar noch die Musik zu laut,

in Wallenrod man zeitgleich sich die Köpf‘ einhaut.

 

Auch um sechs gibt’s noch keine Ruh‘

jetzt schlägt man in der Lauterstraße in Lauterbach zu.

 

Wer sagt den Leuten wo es steht,

wie „friedlich Silvesterfeiern“ geht??

 

Wann kehrt denn endlich Ruhe ein,

es muss noch viel geschrieben sein.

 

Um punkt sieben ist das fast gemacht,

jetzt gibt’s nur eines: ‚Gute Nacht'“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.