Foto: Asklepios Kliniken Bad Wildungen

Panorama0

Hilfsaktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“Über 150 Geschenke für Kinder in Not gesammelt

BAD WILDUNGEN/SCHWALMSTADT/MELSUNGEN (ol). Über 150 liebevoll und bunt verpackte Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not sind im Laufe des vergangenen Monats bei den Asklepios Kliniken Bad Wildungen abgegeben worden. Neben Mitarbeitern und Patienten, haben sich viele Menschen aus der Region an der großen Weihnachtspäckchen-Aktion beteiligt.

In der Weihnachtszeit sollte laut Pressemitteilung der Asklepios Kliniken Bad Wildungen ganz besonders an Kinder gedacht werden, die in großer Armut leben oder diese Zeit nicht gemeinsam mit ihren Eltern erleben dürfen, da sie als Waisenkinder in Kinderheimen leben müssen. Die Hilfsaktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ der Stiftung Kinderzukunft soll genau diesen Kindern zugutekommen.

„Wir sind überwältigt von der Vielzahl der Geschenke“, bedankten sich Marc Reggentin, Geschäftsführer der Asklepios Kliniken Bad Wildungen und Dr. Dagmar Federwisch, Geschäftsführerin der Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken. „Die Pakete werden am 6. Dezember von der Stiftung Kinderzukunft abgeholt“, ergänzten sie.


Seit 1995 sammelt die Stiftung Kinderzukunft in einer groß angelegten Aktion alljährlich Weihnachtspäckchen für Kinder in Not – rund 30.000 sind im letzten Jahr deutschlandweit zusammengekommen. Im Dezember werden diese Weihnachtspäckchen nach Rumänien und Bosnien-Herzegowina transportiert, wo Waisen- und Straßenkinder, kranke und verletzte Kinder sowie Kinder armer Familien in Heimen, Schulen, Kindergärten, Kinderkrankenhäusern, Flüchtlingslagern und Elendsvierteln beschenkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.