Foto: Waltraud Dockter-Reichel

Panorama0

Landrat Görig: Ein guter Impuls für Europa und die Kreis-PartnerschaftEmilia Peppel und Lena Reichel beim Musical-Workshop im Partnerkreis Oberhavel

LAUTERBACH (ol). Landrat Manfred Görig freut sich sehr über den lebendigen Kulturaustausch mit dem brandenburgischen Partnerlandkreis Oberhavel. Das jüngste Beispiel ist die Teilnahme von Emilia Peppel und Lena Reichel aus Lauterbach an einem Musical-Workshop mit anschließender großer Performance in Hennigsdorf.

„Das ist ein wunderbarer Impuls für unsere Partnerschaft mit Oberhavel – und auch für Europa“, freut sich der Landrat laut Pressemitteilung des Vogelsbergkreis, der sich von Carolin Henningsen – im Hauptamt zuständig für die Partnerschaften des Landkreises – ausführlich über das Kulturevent im Landkreis Oberhavel berichten ließ. Die 16-jährigen Lauterbacher Schülerinnen Emilia Peppel (Schule an der Wascherde) und Lena Reichel (Alexander-von-Humboldt-Schule) waren gemeinsam mit Lenas Mutter Waltraud Dockter-Reichel als Betreuerin für neun Tage im Oberhavelkreis. „Heiter bis wolkig“ war der Titel des Events.

„Es war eine europäische Kulturbegegnung und ein großes Event in einem“, berichtet Waltraud Dockter-Reichel. Sie war besonders beeindruckt, dass für die 52 Jugendlichen Sprachbarrieren im Workshop keine Rolle gespielt haben. „Es war eine tolle Atmosphäre“, schwärmt sie. An dem Kulturereignis nahmen auch Jugendliche aus Biala Podlaska und Siedlce – das sind die polnischen Partnerkreise des Landkreises Oberhavel- teil.


Bereits 2016 hat Lena Reichel bei einem Workshop gleichen Titels im Rahmen der Kreispartnerschaft teilgenommen. Veranstalter war erneut die Kreismusikschule Oberhavel. Die Tänzer waren zwischen 14 und 20 Jahre alt. Sie tanzten gemeinsam mit renommierten Musicaldarstellerinnen. Ein vielfältiges Rahmenprogramm, darunter der Kletterpark „Climb-up“ und ein Ausflug nach Berlin schafften zudem Möglichkeiten für Begegnung und Austausch.

Das Finale im Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum in Hennigsdorf vermochte es, das Publikum 90 Minuten lang zu begeistern, berichtet Frau Dockter-Reichel. „Kiss me Kate“, „Hair“, „La La Land“, „Neverland“ – es war alles dabei. Einschließlich der Freude und Leidenschaft der Akteure. Es war bereits der dritte internationale Musicalworkshop der Kreismusikschule Oberhavel. Landrat Darius Stopa aus dem Landkreis Biała Podlaska lade für das kommende Jahr zum Workshop nach Polen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.