Gesellschaft0

OL-Tiere an diesem Wochenende: Die zwei Jungkatzen Lotte und LinaZwei kluge Schönheiten in Schwarz suchen ein neues Zuhause

ALSFELD (ol). Klug sind sie und schön ebenfalls: Lotte und Lina haben sich zu zu zwei schönen jungen Katzen entwickelt, die an diesem Wochenende in Zusammenarbeit mit dem Alsfelder Tierheim als OL-Tiere ein neues Zuhause suchen.

In der Beschreibung des Tierheims heißt es, Lina und Lotte seien aufgrund eines schrecklichen Ereignisses in das Alsfelder Heim gekommen. Ihre Mama sei überfahren worden und so machte man sich auf die Suche nach den Babys, da das Muttertier ein dickes Gesäuge gehabt haben soll. Nach einiger Zeit und mit Hilfe einer anliegender Firma gelang es den Mitarbeitern, die Zwei zu sichern.

Zunächst seien sie scheu gewesen, geprägt von der frei lebenden Mutter, die ihre Jungen zur Vorsicht bei der Begegnung mit den Zweibeinern erzogen haben soll. Lina und Lotte sollen nun anderes erfahren haben und können ihr Leben endlich wieder genießen. Lina schmuse für ihr Leben gern, Lotte sei eher für Spielen und Toben. Zusammen seien sie ein unschlagbares Team. Sie spielen und kuscheln miteinander – es sei immer wieder eine Freude den beiden Katzen zuzusehen.

Die jungen Katzen seien absolut stubenrein und hundeerfahren. „Verpassen Sie nicht Ihre Chance, diese Traumkatzen kennenzulernen. Haben Sie ihr Herz bereits an die Zwei verloren und würden sie gerne den beiden Schwestern, die auf tragische Weise ihre Mama verloren haben, ein Zuhause schenken? Dann melden Sie sich doch bei uns oder kommen Sie einfach zu den Öffnungszeiten vorbei“, heißt es in der Beschreibung des Tierheims.

Anfangs noch scheu, mittlerweile sehr zutraulich. Foto: Tierheim Alsfeld


Da sie in Freiheit geboren wurden und dieser Instinkt ausgeprägter sei als bei Wohnungsgeburten, sollten die beiden später einmal die Möglichkeit auf Freigang bekommen. Das Tierheim vermittle all seine Katzenkinder immer nur artgerecht – also entweder mindestens zu Zweit ins neue Zuhause oder zu einem gleichaltrigen Artgenossen dazu, weil das unheimlich wichtig für die Entwicklung der Katzen sei.

Warum man nicht ein einzelnes Katzenkind zu einem erwachsenen Artgenossen vermittele und weitere offene Fragen, beantworte das Tierheim-Team gerne in einem persönlichen Gespräch, damit man bestens beraten sei und die Tiere ohne Missverständnisse aufgenommen werden können.