Foto: DRK Ov Mücke

MückePanorama0

Übung der Feuerwehr Ruppertenrod und DRK MückeNotfallrettung: Sturz vom Apfelbaum

MÜCKE (ol). 25 Ehrenamtliche der Feuerwehr Ruppertenrod und des DRK Mücke übten vor Kurzem eine Notfallrettung. Dabei stand die Feuerwehr unter dem Kommando des stellvertretenden Wehrführer Benjamin Horst – das DRK wurde von Marius Zimmer geleitet, Gruppenführer War Ulf Immo Bovensmann.

In der Pressemitteilung des DRK Ortsverband Mücke heißt es, bevor die ehrenamtlichen zur Einsatzstelle anrücken konnten, mussten sie sich auf einer topografischen Karte die genaue Einsatzstelle suchen, denn zum Unglücksort waren nur die Koordinaten vorhanden und keine Straßenbezeichnung. Nun rückten die Ehrenamtlichen mit ihren Einsatzfahrzeugen nach und nach an. Unter den Fahrzeugen befand sich bei der Feuerwehr ein Tragkraftspritzenfahrzeug und beim DRK ein Gerätewagen Sanität.

An der Unglücksstelle angekommen bot sich den Helfern von Feuerwehr und Rotem Kreuz folgendes Bild: Zwei Personen kletterten in der Nacht einen Baum hinauf, um dort Äpfel zu pflücken. Dabei wurden sie durch eine Rinderherde aufgeschreckt und fielen runter. Eine der Personen blieb im Baum hängen. Nach der Erkundung der Gruppenführer war es zunächst eine Aufgabe der Feuerwehrleute, die Rinderherde in Schach zu halten. Ein Trupp der Feuerwehr ging zur Einsatzstelle vor und sicherte den Bereich so, dass die Sanitäter des Roten Kreuz zur Einsatzstelle vor konnten.

Hier wurde zuerst der Patient, der auf dem Boden lag und sich durch den Sturz mehrere Brüche zugezogen hatte, versorgt. Die Einsatzstelle und das Umwelt wurde von der Feuerwehr und DRK ausgeleuchtet. Mit einer Kettensäge rückte die Feuerwehr zum zweiten Patienten vor, um ihn aus einer misslichen Lage zu befreien. Im Anschluss wurde er von den Sanitätern versorgt. Anschließend wurden beide Personen ins Krankenhaus gebracht. Nach der Übung traf man sich im Feuerwehrhaus Ruppertenrod um die Übung zu reflektieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.