Foto: Landkreis Gießen

Panorama0

Vorstellung der neuen Stempelstellen, des Wanderpasses und der Aktion „8 Wochen 8 Stempel“ am LahnwanderwegDie eigene Heimat zu Fuß kennenlernen

LANDKREIS GIEßEN (ol).  Wenn sich die Blätter bunt färben, der Wald nach Laub duftet und es unter den Füßen knistert, ist das die perfekte Jahreszeit, um die eigene Heimat zu Fuß besser kennenzulernen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich davon kürzlich auch Landrätin Anita Schneider, Heike Bader, Tourismusförderung im Landkreis Gießen, und Joanne Müller, Stellvertretende Leiterin der Tourist Information Gießen sowie die Bürgermeister und Bürgermeisterin aus Biebertal, Lollar und Wettenberg überzeugen. Sie alle waren gekommen um im Schatten der Burg Gleiberg die neue Stempelstelle am Lahnwanderweg einzuweihen.

„Der Lahnwanderweg ist einer der beliebtesten Wanderwege in Deutschland“, sagte Landrätin Anita Schneider laut Pressemitteilung des Landkreis Gießen. „Doch darauf wollen wir uns nicht ausruhen, denn es gilt, die Infrastruktur im Landkreis Gießen permanent weiterzuentwickeln. In diesem Fall durch zertifizierte und gut beschilderte Wanderwege, die auch ein komfortables Rundwandern für die ganze Familie ermöglichen“, ergänzte sie. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sei das Aufstellen von Stempelstellen an den 19 Etappen des insgesamt 290 Kilometer langen Lahnwanderwegs sowie die Ausstattung der zwölf Tourist-Informationen mit Etappenstempeln.

Im Landkreis Gießen wurden am Altenberg in Lollar-Odenhausen die Stempelstelle E 8 und unterhalb der Burg Gleiberg die Stempelstelle E 9 montiert. Zusätzlich wurde am Startpunkt des Gießener Zuwegs die Tourist-Information „Hochschulen und Stadt“ im Bahnhofsgebäude mit Etappenstempel 9 und 10 versorgt. Der dazugehörige Wanderpass im neuen Layout ist unter www.dasLahntal.de, www.giessen-land.de oder bei den Tourist-Informationen und Rathäusern am Lahnwanderweg erhältlich.


Wer es schafft, acht Stempel auf seinem Wanderpass zwischen dem 15. September und dem 11. November 2018 zu erwandern, könne sich zudem mit etwas Glück über tolle Sachpreise freuen. Dafür muss der gestempelte Wanderpass nur innerhalb der acht Wochen an die Geschäftsstelle des Lahntal Tourismus Verbands – die Adresse stehe auf dem Wanderpass – geschickt werden. Neben der Sonderaktion „Acht Wochen acht Stempel“ anlässlich der Stempelstelleneinweihung, kann auch während des restlichen Jahres ab einer Anzahl von 17 Stempeln an einer Verlosung teilgenommen werden. Die Wanderplanung dafür sei sehr komfortabel. Zur Wahl stehen Touren-App und Online-Tourenplaner sowie Karte und Taschenführer oder das Rundum-Sorglos-Paket einer geführten Wanderung. Weitere Informationen zu den öffentlichen Wanderungen sind unter Telefon 06441 99-7755 erhältlich.