AlsfeldKind und KegelLauterbach0

Das neue Schuljahr beginntTipps für Abc-Schützen im Straßenverkehr

VOGELSBERG (ol). Die Sommerferien in Hessen gehen zu Ende. In der nächsten Woche öffnen die hessischen Schulen wieder ihre Türen. Für die Eltern von Abc-Schützen gibt die hessische Polizei Hinweise und Tipps, wie sie ihre Kinder fit für den Straßenverkehr machen. Um Vorsicht bittet sie hingegen bei den anderen Verkehrsteilnehmern.

Ganz besonders für die Erstklässlerinnen und Erstklässler beginnt ein neuer und spannender Lebensabschnitt. Die hessische Polizei ruft deshalb alle Straßenverkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer auf, in den kommenden Wochen ganz besondere Vorsicht im Straßenverkehr walten zu lassen.

Wie man sein Kind fit für den Schulweg machen, zeigen sie mit folgenden Tipps:

1. Seien Sie selbst ein Vorbild im Straßenverkehr

Gehen Sie Ihrem Kind mit gutem Beispiel voran. Durch vorbildliches Verhalten von Bezugspersonen lernt es mehr als durch ständige Hinweise und Ermahnungen. Beachten Sie stets die Verkehrsregeln – auch als Fußgänger!

2. Planen und üben Sie den Schulweg

Suchen Sie einen geeigneten Schulweg für Ihr Kind aus. Dabei gilt – der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste.

3. Ziehen Sie Ihr Kind auffällig an

Helle, leuchtende Farben mit Reflektoren an Kleidung und Ranzen sorgen dafür, dass Ihr Kind von anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern besser wahrgenommen und somit rechtzeitiger gesehen wird.

4. Begleiten Sie Ihr Kind zur Schule

In den ersten Schultagen sollten Sie Ihr Kind auf dem Schulweg begleiten. Gehen Sie rechtzeitig los und nehmen Sie immer denselben Weg. Machen Sie keine Besorgungen oder andere Umwege.

5. Beobachten Sie den ersten Alleingang

Nach kurzer Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür, ob Sie Ihrem Kind den Schulweg alleine zutrauen können. Beobachten Sie das Verhalten. Loben Sie Ihr Kind, wenn es sich richtig verhält und helfen Sie, wenn eine Situation Ihr Kind überfordert.

6. Nach der Schule

Wenn Sie es zeitlich einrichten können, holen Sie Ihr Kind nach dem Unterricht wieder ab. Hier gilt das Gleiche, wie auf dem Weg zur Schule. Auch der Rückweg sollte geplant, sicher und immer derselbe sein.

7. Schulweg mit dem Auto

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Pkw zur Schule bringen, darf es nur in den zugelassenen Kindersitzen befördert werden. Informieren Sie sich über die entsprechenden Rückhaltesysteme. Lassen Sie Ihr Kind immer zur Gehwegseite aussteigen – Sie vermeiden dadurch Gefahren beim Türöffnen und Überqueren der Straße. Halten Sie sich an die Verkehrsregeln und beachten Sie die Halteverbote an den Schulen!

8. Wenn Sie Ihr Kind nicht selbst zur Schule bringen können

Hier können Sie sich beispielsweise mit Eltern aus der Nachbarschaft zusammenschließen, deren Kinder zur selben Schule gehen und den gleichen Schulweg haben.