Kultur3

"Klassik für Dummies“: Brillante Musikclownerie beim Nieder-Mooser Konzertsommer mit "Microband" am kommenden Sonntag, den 5. AugustVorsicht Klassik! Das wird heiter!

NIEDER-MOOS (ol). Das Musik-Comedy-Duo „Microband“ bietet beim Nieder-Mooser Musiksommer am Sonntag, den 5. August um 17 Uhr eine ungewöhnliche Mischung aus Klassik, Clownerie und Slapstick an und sorgt für viele Lacher. „Microband“, das sind Luca Domenicalli und Danilo Maggio aus Italien, die dem Publikum nur mit Körpersprache und Musik einen tollen Abend bescheren.

In der Veranstaltungsankündigung heißt es, die Microband zählt zu den international renommiertesten Ensembles im Bereich der Musikcomedy. Die beiden italienischen Musikclowns sind nicht nur in Italien bekannt und sehr beliebt, sondern auch in Deutschland, der Schweiz, Spanien, Portugal und Japan. Pünktlich zum 30-jährigen Bühnen-Jubiläum erscheint ihre neue Bühnenshow “Klassik für Dummies“ – Das Programm sei ganz der klassischen Musik gewidmet.

Die komödiantische Verquickung sei nicht nur verrückt und bizarr, sondern sehr faszinierend, da die schönsten Melodien aller Zeiten von Chopin, Brahms, Paganini, Bizet, Rossini, Händel, Mozart, Bach, Ravel, Beethoven, Verdi und vielen anderen Komponisten des vergangenen Jahrhunderts turbulent und originell gespielt und
dargeboten werden.

Mit absolut überraschenden, musikalischen Neuinterpretationen gehe es im lebhaften Tempo durch adagio, allegro, andante, espressivo, forte, piano natürlich wie bei Microband zu erwarten, mit zerlegbaren Geigen, Gitarren und Flöten. Die beiden Virtuosen garantieren einen irrwitzigen Abend und schenken mit  „Klassik für Dummies“ ihrem Publikum einen sprichwörtlich irrwitzigen Abend, bei dem sich jeder, vom Klassik-Fan bis zum Banausen, köstlich unterhalten fühlt. Doch nichts sei so, wie man erwartet. Mit Verve und voller Energie werfen die beiden Musiker alle Konventionen über den Haufen und wagen sich an die heilige Welt der Klassik heran. Nahezu alle Kompositionen werden auseinandergerissen, ja zerfleddert und unerhört bis ungehört wieder zusammengesetzt.

Hochpräsent über 80 Minuten hinweg würden es beide Musiker schaffen, eine Nähe zum Publikum aufzubauen und nehmen sich selbst immer wieder ganz wunderbar auf die Schippe. Für alle, die Klamauk und Comedy lieben, ein Genuss, für alle die, die Klamauk und Comedy im Bereich Klassik lieben, ein Hochgenuss und für den Rest ein netter unterhaltsamer Abend. Los geht es am Sonntag, den 5. August um 17 Uhr.

3 Gedanken zu “Vorsicht Klassik! Das wird heiter!

  1. Hoffentlich kann Ihr Geigerzähler bis zwei zählen. Für alle Fälle sollten Sie einen Satz Violinschlüssel dabei haben, damit Sie nichts vergeigen. Zur Warnung:
    Zwei Geiger geigten im Gegenstrich,
    infolge dessen erstachen sie sich.

  2. Mit Verlaub: Sätze wie „Hochpräsent über 80 Minuten hinweg würden es beide Musiker schaffen, eine Nähe zum Publikum aufzubauen und nehmen sich selbst immer wieder ganz wunderbar auf die Schippe.“ machen mich wahnsinnig. Grammatisch stimmt da überhaupt nichts. Bitte mal ein internes Fortbildungsseminar über indirekte Rede anbieten!

Comments are closed.