: Susanne Bolduan (Präsidentin SI Lauterbach-Vogelsberg,links) und „Nie wieder Krieg!“-Projektleiterin Ute Kirst mit den Postkarten. Foto: SI/Deibel

Kultur0

„Nie wieder Krieg“: Postkarten ab sofort erhätlichPostkarten als Erinnerung oder Einladung

LAUTERBACH (ol). Im Rahmen des Projektes „Nie wieder Kriegs!“ vom Soroptimist International Club organisiert Lauterbach das große Friedensfest, das am 1. und 2. September rund um die Verhüllung des Löwendenkmals in Lauterbach stattfindet. Eine Veranstaltungsreihe begleitet die Verhüllungszeit von vier Wochen. Damit die Veranstaltungen nicht in Vergessenheit gerät, werden kostenlose Postkarten angeboten.

Die Postkarte kann aber auch dafür verwendet werden, um Freunde oder Bekannte zu dem Event einzuladen. In der Pressemitteilung des Soroptimist International Clubs Lauterbach-Vogelsberg heißt es, dass die Postkarten ab sofort an vielen Stellen in Lauterbach gratis erhältlich sind.

Das Projekt „Nie wieder Krieg!“ wird von „Demokratie leben!“ und dem Mittelhessischen Kultursommer gefördert, dennoch entstehen bei einem Projekt in dieser Größenordnung Kosten, die über den geförderten Rahmen hinausgehen. Das Projekt bitte um Spenden, damit auch Kosten gedeckt werden können, die durch ehrenamtliche Arbeit nicht aufgefangen werden können. Ein extra hierfür geschalteter „Crowd Funding“- Aufruf bei der Sparkasse Oberhessen läuft bis zum 8. August https://neu.einfach-gut-machen.de/oberhessen/project/nie-wieder-krieg.