Gesellschaft1

Sparkasse Oberhessen begrüßte neue Auszubildende zu informativem Kennenlern-Abend.Gut vorbereitet ins Berufsleben

OBERHESSEN (ol). Der Countdown läuft: Am 1. August beginnt für die Schulabsolventen der Region ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Zur Einstimmung auf den Ausbildungsstart lud der Vorstand der Sparkasse Oberhessen alle zukünftigen Auszubildenden und ihre Familien zu einem ersten Kennenlernen ein. 

In der Niederlassung in Nidda begrüßten Vorstandsmitglied Thomas Falk und Dr. Wilhelm Ott, Bereichsdirektor Personal, 18 zukünftige Azubis, eine duale Studentin sowie eine Jahrespraktikantin. Aus erster Hand konnten sich die Gäste laut Pressemitteilung der Sparkasse Oberhessen bei den Auszubildenden des 1. und 2. Lehrjahres über das vielseitige Ausbildungsprogramm der Sparkasse informieren.

„Eine Sache ist uns ganz wichtig – wir bilden aus, um zu übernehmen“, sagte Thomas Falk in seiner Rede. Trotz der Digitalisierung vieler Geschäftsbereiche bleibe die persönliche Beratung der Markenkern der Sparkasse Oberhessen. „Deshalb setzen wir auch in Zukunft auf top ausgebildete Nachwuchskräfte aus dem eigenen Haus“, berichtete Falk den Neustartern. Die Sparkasse habe sich für die Zukunft gut aufgestellt und sei ein sicherer Arbeitgeber. Man könne jungen Fachkräften nach der Ausbildung interessante Karriereperspektiven und Aufgabenfelder bieten.

Ein Einblick in die berufliche Aus- und Weiterbildung

Dr. Wilhelm Ott gab den Zuhörern einen Einblick in die berufliche Aus- und Weiterbildung beim regionalen Geldinstitut und stellte zusätzliche Arbeitgeberleistungen der Sparkasse vor, von denen die Mitarbeiter profitieren würden, wie die betriebliche Altersvorsorge oder vermögenswirksame Leistungen. Er berichtete, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits auf die Verstärkung durch die neuen Auszubildenden freuen würden. Es sei bei der Sparkasse selbstverständlich, dass die erfahrenen Mitarbeiter die Neustarter nach besten Kräften unterstützen. Zudem hatte Dr. Ott noch eine wichtige Information mitgebracht: Es sind weitere Plätze für Auszubildende und duale Studenten zu besetzen. Bewerbungen werden weiterhin unter www.sparkasse-oberhessen.de/ausbildung entgegengenommen.

Anschließend war bei einem Imbiss Zeit für Gespräche. Thomas Falk, Dr. Wilhelm Ott und die Mitarbeiterinnen der Personalentwicklung beantworteten die Fragen der Gäste. An mehreren Informationsständen, die von den Azubis des zweiten Lehrjahres betreut wurden, habe es interessante Einblicke hinter die Kulissen der Sparkasse gegeben. Die Gäste sollen viel über den Arbeits- und Berufsschulalltag erfahren haben, sowie über die zahlreichen Projekte, bei denen die Auszubildenden das Gelernte in der Praxis umsetzen.



Ein Gedanke zu “Gut vorbereitet ins Berufsleben

  1. Die Zeit bei der Sparkasse Könnte in der Tat „spannend“ werden, liebe Azubis. Vielleicht sollten sicg die Azubis nach der Ausbildung auch lieber ganz schnell einen anderen Arbeitgeber suchen! Zu ihrem eigenen Besten!

    9

    4

Comments are closed.