Politik1

Kandidatenliste und Neuwahl des Landesvorstandes im Mittelpunkt des CDU-LandesparteitagesMichael Ruhl ist der jüngste Direktkandidat der hessischen CDU

WIESBADEN/VOGELSBERGKREIS (ol). Die Kandidatenliste zur Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober und die Neuwahl des Landesvorstandes stand im Mittelpunkt des CDU-Landesparteitages in Wiesbaden. Michael Ruhl aus Herbstein ist der jüngste Direktkandidat der hessischen CDU zur Landtagswahl. Das teilt der CDU Kreisverband Vogelsberg in einer Pressemitteilung mit.

Der 33-jährige Wirtschaftsingenieur und Bundesbankoberrat Michael Ruhl wurde am Wochenende bei dem Parteitag auf Platz 49 der Kandidatenliste gewählt, teilt CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak mit. Ruhl sei ein hervorragend ausgebildeter junger Vogelsberger, der das Direktmandat im neuen Wahlkreis 20 (Vogelsbergkreis/Laubach) anstrebe, daher sei der Listenplatz nicht vorrangig, weil bei der jüngsten Landtagswahl 2013 nur fünf Listenplätze zum Zuge kamen.

Der verheiratete Vater eines Sohnes war lange Jahre Kreisvorsitzender der Junge Union im Vogelsberg, gehörte dem Landesvorstand der Jungen Union in Hessen an und ist seit 2011 Mitgliedes des Vogelsberger Kreistages. Trotz seiner beruflichen Verpflichtungen in Frankfurt und vielen Dienstreisen ins Ausland sei er dem Vogelsberg und seiner Heimatstadt Herbstein treu geblieben und sei in Vereinen des Schießsports, des Karnevals oder auch bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, stellte Dr. Mischak heraus.

Michael Ruhl bewirbt sich im neu zugeschnittenen Landtagswahlkreis 20 (gesamter Vogelsbergkreis sowie die Stadt Laubach im Kreis Gießen) um die Nachfolge des Abgeordneten Kurt Wiegel, der nach 16 Jahren im Wiesbadener Landesparlament am 28. Oktober nicht wieder Antritt. Der 66-jährige Landwirtschaftsmeister aus Rimlos wurde aber am Landesparteitag erneut in den Landesvorstand der hessischen CDU gewählt, dem er seit 2008 als Beisitzer angehört. Wiegel ist zusammen mit Markus Meyssner aus Petersberg Vertreter des CDU-Bezirksverbandes Osthessen (Main-Kinzig, Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Vogelsberg) im höchsten Führungsorgan der Landespartei.

Die Vogelsberger CDU Delegierten mit Landtagskandidat Michael Ruhl (3. v. r.), Kurt Wiegel MdL (2. v. r.) und Kreisvorsitzenden Dr. Jens Mischak (rechts). Foto: Gießler

Zu den ersten Gratulanten der beiden Vogelsberger zählte der Chef des Bundeskanzleramts Dr. Helge Braun MdB (Gießen/Alsfeld). Sowohl als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl als auch als Landesvorsitzender der hessischen CDU wurde Ministerpräsident Volker Bouffier wieder gewählt.

Ein Gedanke zu “Michael Ruhl ist der jüngste Direktkandidat der hessischen CDU

  1. Ich lach mich immer schlapp, wenn ich die Vogelsberg-Twins Ruhl und Dr. Mischak so neben dem Landesvater stehen sehe. Hatte Ruhl nicht neulich ein Werk für Babynahrung bei Fulda besichtigt? Daraus könnte der verdiente Jung-Unionist und jüngste Direktkandidat doch mal Ideen für den Wahlkampf ziehen: Dr. Milupa und Ruhls Bäuchlein (https://www.youtube.com/watch?v=OBHw8N1Prs8).

Comments are closed.