Gesellschaft2

Stadt Alsfeld investiert in die Fahrrad-Infrastruktur – Neue Station in Betrieb genommenProjekt „Fahrradständer“ am Bad abgeschlossen

ALSFELD (ol). Rechtzeitig zur Freibadsaison ist ein weiteres Projekt der Stadt Alsfeld abgeschlossen: Projekt „Fahrradständer“. Direkt vor dem Eingang des Schwimmbades haben statt der alten Speichenklemmen moderne Fahrradständer einen neuen Platz gefunden. Und: Auch eine Ladestation für eBikes ist mit installiert worden. Damit kommt die Stadt Alsfeld, laut Pressemitteilung, ihrem Vorhaben nach, ihre schöne Stadt noch fahrradfreundlicher zu gestalten.

Innerhalb von einer Woche hatte der Alsfelder Baubetriebshof vor der Zugangsrampe des Erlenbades den Platz neu gepflastert und dort die Fahrradständeranlage mit insgesamt 62 Fahrrad-Stellplätzen installiert. Die sei vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club Hessen, kurz ADFC, zertifiziert.

Die modernen Fahrradständer seien so geformt, dass ein Fahrrad direkt mit der Rahmenkonstruktion fest angeschlossen werden könne. Das Abstellen der Fahrradreifen auf der seitlich offenen Konstruktion ermögliche außerdem ein individuelles Abstellen von schmalen Rennradreifen bis hin zu sehr breiten Mountainbike-Reifen. „Ein seitliches Profil verhindert ein Wegrutschen der Fahrräder“, erläuterte Frank Winkenstern vom Fachbereich Bauen und Liegenschaften der Stadt Alsfeld. Er habe gemeinsam mit dem Bauhof das 7.500 Euro teure Vorhaben umgesetzt.

Auch Bürgermeister Paule will künftig zum Fahrrad greifen

„Für Diejenigen, die gerne auf eBikes zurückgreifen, haben wir eine Ladestation installiert, so dass sie ihr Fahrrad während des Besuchs des Schwimmbades auch laden können“, ergänzte Bürgermeister Stephan Paule, der bei dem Termin vor Ort darauf hinwies, dass die Stadt – auch wenn sie nicht alle Wünsche des örtlichen ADFC sofort umsetzen könne – bestrebt sei, die Infrastruktur für den Radverkehr in Alsfeld weiter zu verbessern. „Wir sind in zahlreichen Projekten rund um das Radfahren aktiv. Wir haben nicht nur hier, sondern auch am Bürgerbüro neue Fahrradständer und eBike-Ladestationen installiert, wir haben auch den Radweg zwischen Alsfeld und Hopfgarten ausgebessert und im Haushalt gerade 200.000 Euro für den überholten Radweg entlang der Ernst-Arnold-Straße bereitgestellt.“

Auch wenn die Zeiten, in denen an warmen Sommertagen die Fahrradständer und Wiesen rund um das Erlenbad vollgestellt waren, vorbei seien, wünschen sich die Bäder-Geschäftsführer Ralf Kaufmann und Kai Gehrau, sowie die Mitarbeiter der Stadt, dass gerade Kinder wieder mehr mit dem Fahrrad in Alsfeld unterwegs sind– auch ins Schwimmbad. Paule: „In Alsfeld kann man alles gut mit dem Fahrrad erreichen, wenn ich keine Termine habe, bei denen ich das Auto benötige, werde ich künftig auch zum Fahrrad greifen.“

2 Gedanken zu “Projekt „Fahrradständer“ am Bad abgeschlossen

  1. Sehr nützliche und praktische Fahrradständer. Sehr gut und verhindern, dassAmanche Menschen mit ihren Autos fast bis ins Schwimmbad fahren müssen. Hoffentlich wird nach Öffnung der Sporthalle dort auch mal das Parkverbot durchgesetzt und mehr kontrolliert!

Comments are closed.