Gesellschaft0

Das Maibaumfest geht in die dritte RundeMaibaumfest mit Musik, Tanz und Oldtimern

ALSFELD (ol). Ein abwechslungsreiches Programm und einige Mitmachaktionen erwartet die Besucher des Maibaumfestes, das am Samstag, dem 28. April, zum dritten Mal auf dem Alsfelder Marktplatz stattfinden wird. Für das leibliche Wohl wird bis etwa 16 Uhr gesorgt sein.

Laut Pressemitteilung  gehe die Aufstellung des Maibaums ab 11 Uhr los. Für die musikalische Untermalung werde die show and brass band sorgen, die im Anschluss noch ein kleines Konzert geben werde.

Um 13 Uhr folge dann eine Tanzdarbietung der Bezirkslandfrauen Alsfeld und um 14 und 15 Uhr folgen weitere Tänze dargeboten vom Alsfelder Carneval Club (ACC). Die Oldtimerfreunde werden mit zwei Fahrzeugen vertreten sein und bieten besonders für die kleinen Besucher ein Zielspritzen mit der Kübelspritze an.

Viele Besucher bei der Aufstellung des Maibaums. Foto: Stadt Alsfeld

Am Stand der Bezirkslandfrauen können Waffeln gekauft und auch Buttons hergestellt werden. Der ACC lade zu einer Foto-Aktion mit einer Fotowand „Schwälmer Pärchen“ ein und der Borgward-Club Frankfurt/Würzburg werde eine Verlosung für die bevorstehende Ausstellung am 2. Juni in Alsfeld durchführen. Dort gebe es unter anderem eine Ausfahrt als Beifahrer mit einem Borgward-Oldtimer zu gewinnen.


Und natürlich darf auch bei der dritten Auflage des Maibaumfestes das Handwerk nicht fehlen. Die Firma Giese GmbH, Malermeister Torsten Funk und die Schreinerei Zinn präsentieren in diesem Jahr selbst gefertigte Steckschilder für den Garten in unterschiedlichen Größen. Wie bereits im vergangenen Jahr werden vor Ort wieder Windlichter angefertigt.

Für die Musik wird wieder die show and brass band sorgen. Foto: Stadt Alsfeld.

Ergänzt werde das Maibaumfest natürlich wieder durch die Metzgerei Becker und den Bäcker Karl, wo es Bratwürstchen, Salzekuchen, Brot und süße Backwaren geben werde. Dazu gebe es wieder herzhafte und süße Waffeln von den Landfrauen und für die Getränke sorgt der ACC. Die Veranstalter hoffen auf zahlreiche Besucher und vor allem auf gutes Wetter, da die Tanzdarbietungen bei Regen aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden werden können.