Symbolbild: jal

2

Mit Schlägen und Tritten ging er auf die Beamten losAlkoholisierter Mann greift Bundespolizisten an

EHRINGSHAUSEN (ol). Ein 38-Jähriger aus Alsfeld ging letzten Freitag, kurz vor Mitternacht, auf zwei Bundespolizisten los. Der Mann aus dem Vogelsberg hatte offensichtlich zu tief ins Glas geschaut und war im Bahnhof Ehringshausen eingeschlafen.


In der Pressemitteilung heißt es, dass zwei Bundespolizisten, die routinemäßg im Bahnhof auf Streife waren, den schlafenden Mann weckten, um zu prüfen, ob er eventuell Hilfe benötige. Der Mann, der nach Angaben der Polizei zunächst hilflos wirkte, sprang plötzlich auf und soll mit Schlägen und Tritten auf die Beamten los gegangen sein. Bei einem Alkoholtest stellte sich heraus, dass er einen Promillewert von 2,2 hatte.

Die Bundespolizisten überwältigten den 38-Jährigen und legten ihm Handschellen an. Einer der Beamten soll sich dabei am Knie verletzt haben. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel habe gegen den 38-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Nach der Feststellung seiner Identität wurde er wieder frei gelassen.

2 Gedanken zu “Alkoholisierter Mann greift Bundespolizisten an

  1. ROFL. Julius hat LOL gesagt. Warum wird hier nichts über die Herkunft des Mannes geschrieben, der unseren Freund und Helfer angreift? Außerdem will ich Blutgruppe, Hobbys und Werdegang erfahren. Ich brauche doch Futter für meine Hasstiraden. Lasst mich nicht im Stich, ich habe Pöbelentzug.

    3

    1
  2. LOL was ein PSYCHOPHAT die armen Polizisten können einem echt leid tun, haben es nur mit Vollpfosten zu tun :( und das jeden Tag/NACHT.

    12

    4

Comments are closed.