Blaulicht0

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Homberg und Appenrod - Fahrzeug schleuderte rund zehn Meter weitNach Unfall: Feuerwehr sucht Mitfahrer vergeblich

APPENROD (ol). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum Samstag auf der Landesstraße zwischen Homberg Ohm und Appenrod. Laut Polizeiangaben kam ein 33-jähriger Autofahrer aus Homberg Ohm nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug schleuderte anschließend rund zehn Meter weit auf eine Wiese, wo es total beschädigt zum Stillstand kam.

Wie ein Polizeisprecher sagte, blieb der Fahrer größtenteils unverletzt. An der Unfallstelle waren zwei Rettungsteams und die Feuerwehr der Stadt Homberg Ohm im Einsatz. Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, gab der Unfallfahrer an, nicht alleine im Auto unterwegs gewesen zu sein. Daraufhin wurde die Umgebung unter anderem mit einer Wärmebildkamera großflächig abgesucht.

„Nach intensiver Befragung durch die Polizei stand jedoch fest, dass er alleine unterwegs war“, sagte der Feuerwehrsprecher. Den entstandenen Totalschaden am Fahrzeug bezifferte die Polizei auf etwa 1.500 Euro.