Der Vogelsberger CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl (links) steht an zweiter Stelle der hessischen Landtagskandidatenliste der Jungen Union Hessen, freuen sich JU-Kreisvorsitzende Jennifer Gießler und JU-Landesvorsitzender Dr. Stephan Heck (rechts). Foto: Archiv JU Vogelsberg

JugendPanoramaPolitik0

Diplom-Wirtschaftsingenieur untersützt Vogelsberger Landtagskandidaten Michael RuhlMax Schad als Spitzenkandidat der Jungen Union berufen

VOGELSBERGKREIS (ol). Der Landesvorstand der Jungen Union Hessen hat Max Schad als Spitzenkandidaten der Jungen Union zur Landtagswahl im Oktober berufen und unterstützt an zweiter Stelle den Vogelsberger CDU-Landtagskandidaten Michael Ruhl.

Der 33-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur aus Herbstein vertrete den ländlichen Raum, so die Junge Union Vogelsberg in einer Pressemitteilung. „Mit Max Schad und Michael Ruhl geht die Junge Union Hessen mit zwei hervorragenden Direktkandidaten in die Landtagswahl am 28. Oktober“, freut sich JU-Landesvorsitzender Dr. Stefan Heck.

„Beide werden im Hessischen Landtag eine wichtige Stimme für die junge Generation sein“, meint Heck. Über den Listenplatz der CDU-Direktkandidaten und damit von Michael Ruhl entscheidet ein CDU-Landesparteitag am 16. Juni 2018.