Gesellschaft0

Architektur- und Ingenieurbüro Weppler und Jungermann spendeten 500 Euro an "Alsfeld erfüllt Herzenswünsche"500 Euro für Alsfelder Herzenswünsche

ALSFELD (ol). Auf Weihnachtsgeschenke für Bauherren und Geschäftspartner hat das Architektur- und Ingenieurbüro WepplerJungermann im vergangenen Jahr verzichtet. Stattdessen entschlossen sich die Inhaber Maike Jungermann und Jochen Weppler dazu, den Betrag an einen guten Zweck zu spenden. Der war schnell gefunden: Die Aktion „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“.

Gesagt, getan: Insgesamt 500 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Dabei sollen Weppler und Jungermann von Anfang an Wert auf einen regionalen Bezug der Spende gelegt haben. Da schien die Weihnachtsaktion „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ sehr gut zu passen. Anfang Januar diesen Jahres konnte die Spende offiziell an die Initiatorin Julia Schuchard übergeben werden, die sich über die Unterstützung freute.

Sichtlich berührt zeigte sich Jungermann dabei von der Aktion, die schwerstkranke Kinder und deren Familie unterstützt. „Wir sind sehr froh, dass wir helfen können, anderen zu helfen“, erklärte sie. Oft sei es nicht möglich, dass Familien Hilfsmittel oder andere kleine Wünsche finanzieren können. An dieser Stelle setze die Aktion an, wie die Initiatorin erklärte. Das Architektur- und Ingenieurbüro wolle sich auch weiterhin für die Aktion einsetzen.

Übrigens: Aus der zunächst angedachten Aktion soll jetzt ein Verein entspringen, den Julia Schuchard und Christopher Weitzel gründen wollen. Zunächst sei es zwar nur als Pilotprojekt bis Weihnachten gedacht gewesen, doch der große Zuspruch bestätigte die Initiatoren. „Mit der großen Resonanz hatten wir nicht gerechnet und dann haben wir uns einfach gedacht: Es muss weiter gehen“, erklärte Julia Schuchard. Das wird es: An diesem MIttwoch, den 7. Februar findet die Gründerversammlung der Vereins im Hotel Klingelhöffer in Alsfeld statt. Los geht es um 19 Uhr. Dazu laden die Initiatoren alle Interessierten herzlich ein.