Gesellschaft0

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum SchwalmstadtDas gebrochene Herz – Was gibt es Neues?

SCHWALM (ol). Das Asklepios-Klinikum Schwalmstadt setzt die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Gesundheitsakademie“ auch in 2018 fort, wie sie in einer Pressemitteilung bekannt geben. Elvan Akin, Chefarzt Rhythmologie/Elektrophysiologie, informiere am 15. Januar 2018 um 18 Uhr, im großen Vortragssaal des Asklepios Klinikums Schwalmstadt über die strukturelle und funktionelle Entwicklung des Herzens im Zusammenhang mit Stress-Situationen.

„Strukturelle und funktionelle Entwicklungen des Herzens im Zusammenhang mit Stress-Situationen, können sehr mannigfaltig sein“, erläuterte Akin. Bekannt sei in diesem Zusammenhang unter anderem das Tako-Tsubo-Syndrom oder auch schwangerschaftsbedingte Einflüsse. „Auch unabhängig von diesen Einflüssen kommen auch Veränderungen am Herzen im Laufe des Lebens zustande, welche nicht als solche wahrgenommen werden und eher als Einfluss von außen durch die Betroffenen gedeutet werden.“ Die Zuhörer erwarte ein Übersichtsvortrag mit anschließend offener Runde für Fragen. Über die komplette Jahresübersicht aller Vorträge informiere eine kostenlose Broschüre. Die Flyer lägen in Arztpraxen und öffentlichen Stellen der Region sowie an der Rezeption des Asklepios Klinikums Schwalmstadt aus.