Gesellschaft0

Erweiterte Öffnungszeiten und wärmere WassertemperaturenBadeferien im Alsfelder Erlenbad

ALSFELD (ol). Winterzeit sei Badezeit – nicht nur Zuhause in der gemütlichen heißen Wanne, sondern auch im hiesigen Hallenbad. Deshalb habe das Alsfelder Erlenbad seine Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien erweitert und die Wassertemperatur auf 31 Grad im Schwimmerbecken angehoben. So könnten Familien schöne Badeferien in Alsfeld verbringen.

Das Hallenbad hat, laut Pressemeldung, täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. In der Zeit könnten Besucher alle drei Becken – Schwimmerbecken mit Nichtschwimmerbereich, Babybecken und Bewegungsbecken – mit all seinen Möglichkeiten nutzen: klettern, springen, rutschen, Massagedüsen genießen, Bahnen ziehen, tauchen oder einfach nur platschen und miteinander spielen.

In den Ferien werde das Wasser des großen Beckens und die Außentemperatur des Hallenbades erhöht. Möglich sei dies, da in den Ferien kein Vereins- und Schulsport stattfinde. „Als Sportbad können wir die Wassertemperatur nicht über 30 Grad haben, da Sport sonst unmöglich ist, aber in den Ferien heizen wir etwas ein, damit gerade Familien mit Kindern länger im Wasser bleiben und die Freizeit bei uns genießen können“, hatten die Geschäftsführer der Kai Gehrau und Ralf Kaufmann beschlossen. „Vor Weihnachten wird angeheizt, rechtzeitig zum zweiten Feiertag ist das Wasser dann auf 31 Grad.“

Während der Feiertage – am 24. und 25. Dezember sowie am 31. Dezember und 1. Januar – habe das Hallenbad geschlossen. Ebenso die Sauna und die Salzgrotte. Die Sauna sei sonst während der Weihnachtsferien wie üblich geöffnet, werktags wegen der andauernden, aber zügig vorangehenden Bauarbeiten an der Eventsauna von 16 bis 22 Uhr, an den Wochenenden von 10 bis 22 Uhr. Die Salzgrotte habe wie immer geöffnet: werktags 14.30, 16.30, 18.30 und 19.30 Uhr, am Wochenende zusätzlich um 10.30 Uhr für Kinder und 12.30 Uhr für jedermann.