Das Kneipenfestival 2017 war ein voller Erfolg. Foto: bk

AktionenAlsfeldKultur0

BILDERGALERIE: 7. Kneipenfestival in Alsfeld erfolgreich beendetGute Musik, viele Besucher, jede Menge Spaß

ALSFELD (bk). Das Highlight der Alsfelder Kneipenszene, das Kneipenfestival, ist zu ende. Fazit: Brechend volle Lokale, dichtes Gedränge, erstklassige und abwechslungsreiche Musik und jede Menge Spaß. Für ein paar wenige der in diesem Jahr Teilnehmenden elf Kneipen, war es jedoch sogleich – durch bevorstehende Schließungen – auch das letzte Jahr.

Doch daran dachte am vergangenen Samstagabend wohl kaum einer der zahlreichen Besucher. Sie alle waren gekommen um zu feiern, zu tanzen und sich bei herbstlichem Wetter mit guter Livemusik verwöhnen zu lassen. Fast überall musste sich jedoch erstmal durchgekämpft werden: dichtes Gedränge machte ein vorankommen oft schwer bis unmöglich. In manchen Lokalen herrschte förmlich Ausnahmezustand und man musste wegen akutem Platzmangel direkt in die nächste Kneipe weiter ziehen – Kein Wunder, lockte doch jede einzelne der elf teilnehmenden Kneipen mit ihrem ganz eigenen Programm.

Gute Musik und viele Besucher beim 7. Kneipenfestival

In der Cocktailbar Caribbean 13 gab es neben leckeren Cocktails akustische Klänge der Band „44 Difference“ zu genießen. Auf altbekanntes setzte die Gaststätte Mainzer Tor, die auch in diesem Jahr „The Gringos“ zurück auf die Bühne holte. In diesem Jahr zum zweiten Mal mit dabei war die Clubbar Plan B am Alsfelder Bahnhof, die direkt mit zwei Live-Bands aufwarteten: Blues und Rock mit Seele und Kick von der Band „Bloozeprügel“ und klassische Rockmusik mit „First Responder“. Ebenfalls auf altbewährtes setzte das Kännchen mit dem Duo „2Klang“ – bestehend aus Manuel Spahn am Piano und Stephanie Ebert mit Gesang.

Die Cover-Rockband „Take Five“ brachte das Hotel Zum Schwalbennest ordentlich zum kochen. Alle Fotos: bk

Im Rockkeller Aglarond setzte man auf „alte Hasen“, mit der Band „Rockhead“, die bereits seit 15 Jahren zusammen auf der Bühne stehen. In Ramspecks Weinkeller sorgten fünf leidenschaftliche Blues-Musiker, die „Diego’s Bluesband“, für eine mitreißende Live-Atmosphäre. Das kleine Café wartete mit der Band „Two for the Road“ auf und ein Stückchen weiter spielte der Gitarrist „Joachim Rothe“ im Bistrinna. Weiter die Untergasse entlang spielten „Nurmaso“ im Laternchen und in der Gaststätte Zur Gemütlichkeit versorgten „The Sixties Revival“ die Besucher mit klassischen Hits der Rockgeschichte. Rockig ging es auch im Hotel Schwalbennest zu, die wie auch im letzten Jahr auf die Cover-Rockband „Take Five“ setzten.

Das Motto des Abends war dabei wie immer: einmal zahlen – elfmal feiern. Mit den elf teilnehmenden Kneipen konnte somit auch der bisherige Rekord vom letzten Jahr mit zehn Kneipen übertrumpft werden. Doch nun heißt es Abschied nehmen und warten auf das nächste Jahr.

Weitere Eindrücke des Abends in Bildern festgehalten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.