Zwischen Lauterbach und Dirlammen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen vier Fahrzeugen. Zwei Autos sollen frontal zusammengestoßen sein. Foto: privat

AutoFeuerwehrLauterbach0

Verkehrsunfall zwischen Lauterbach und Dirlammen - Drei Menschen verletztBrennende Autos nach schwerem Verkehrsunfall

UPDATE|LAUTERBACH (ol). Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Lauterbach sind am Donnerstagnachmittag zwei Autos in Flammen aufgegangen. Laut ersten Angaben wurden drei Menschen verletzt, darunter einer schwer.

Wie Lauterbachs Stadtbrandinspektor Hans Schütz schilderte, brannten die beiden Autos bei Eintreffen der Feuerwehr lichterloh. Laut ersten Polizeiangaben kam ein Autofahrer auf der Landesstraße in Richtung des Lautertaler Gemeindeteils Dirlammen aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, touchierte zwei Autos und prallte schließlich frontal in ein weiteres Auto. Die Insassen der Unfallwagen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr löschte den Brand der zwei brennenden Fahrzeuge ab. Fotos: lrn

„In den Unfallwracks war niemand eingeklemmt“, sagte Lauterbachs Stadtbrandinspektor. Zur Ermittlung der Unfallursache nahm eine Streife der Polizeistation Lauterbach die Ermittlungen auf. Die Landesstraße war während der Löscharbeiten und der Bergung der Unfallwracks über eine Stunde voll gesperrt.

Sogar ein Rettungshubschrauber wurde alarmiert, der eine verletzte Person ins Krankenhaus flog. Die beiden anderen Verletzten kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Fahrer in den Personenwagen, die touchiert wurden, blieben unverletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Der Rettungshubschrauber flog einen Verletzten in ein Klinikum. Foto: lrn

Über die Herkunft der Unfallbeteiligten können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Landesstraße war etwa zwei Stunden lang voll gesperrt.