Neue Spielräume und Chancen im Baurecht eröffnete Erik Schächer am vergangenen Wochenende bei einem Seminar der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) des Vogelsbergkreises in der Lauterbacher CDU-Geschäftststelle. Foto: CDU VOgelsberg

Politik0

KPV-Bildungsreihe fortgesetzt: Zu Gast in der Lauterbacher CDU-GeschäftsstelleNeue Chancen und Spielräume beim Planen und Bauen

LAUTERBACH (ol). Neue Spielräume und Chancen im Baurecht eröffnete Erik Schächer am vergangenen Wochenende bei einem Seminar der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) des Vogelsbergkreises in der Lauterbacher CDU-Geschäftststelle.


Wie die CDU Vogelsberg in einer Pressemitteilung bekannt gab, sei das Seminar Teil einer Bildungsreihe der KPV-Vogelsberg, die sich mit aktuellen Fragen und Themen der Kommunalpolitik befasse. Schächer sei Fachbereichsleiter für Bauwesen der Stadt Bad Vilbel und Mitglied des Landesvorstandes der KPV Hessen.

In seinem Vortrag soll er den Mandatsträgern aus den Kreis- und Kommunalparlamenten zunächst die wesentlichen Grundkenntnisse und rechtlichen Anforderungen vermittelt haben, die bei der Bauleitplanung zu beachten seien. Er soll nicht nur die verfahrenstechnischen Fallstricke aufgezeigt haben, sondern ging auch auf die Ermessens- und Gestaltungsspielräume bei der Aufstellung von Bebauungsplänen ein. Darüber hinaus stellte Schächer die aktuellen Förderprogramme des Landes Hessen vor.

Schächer über aktuelle Förderprogramme des Landes Hessen. Foto: CDU Vogelsberg

Antrifttals Bürgermeister Dietmar Krist freute sich als KPV-Kreisvorsitzender über das rege Interesse am Baurecht. Ein Nachfolgeseminar soll auch schnell gefunden worden sein als Schächer das Stichwort wiederkehrende Straßenbeiträge einwarf. Die sollen Thema einer künftigen Abendveranstaltung werden.