Symbolbild: jal

AlsfeldPolizei9

Autodiebe nach wenigen Tagen gefasstVerprügelt und beraubt – Täter rasch ermittelt

ALSFELD (ol.) Am Sonntag gegen kurz nach 17 Uhr traten bis dahin zwei unbekannte Täter in der Untergasse gegen einen weißen VW-Golf und zogen den Besitzer mit einem Faustschlag aus dem Auto. Anschließend stahlen sie das Auto. Mittlerweile sind die Täter gefasst und wieder auf freiem Fuß. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Nachdem der 22-jährige Autobesitzer mit einem Faustschlag aus seinem Auto geholt wurde und sein Mittäter ihm Geldbörse und Uhr entwendete, gelang es dem Geschädigten laut Polizei, sich der Situation zu entziehen. In der Zwischenzeit stieg einer der Täter in das Auto und fuhr davon. Sein Mittäter soll zu Fuß die Flucht ergriffen haben.

Die alarmierte Polizei konnte aufgrund eines Hinweises des Fahrzeughalters im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Stadtgebiet einen 28 Jahre alten polizeibekannten Mann aus dem Vogelsbergkreis widerstandlos festnehmen. In seiner Vernehmung räumte er seine Beteiligung an der Tat ein. Das geraubte Auto wurde unweit des Tatortes von einer Streife auf einem Parkplatz wieder aufgefunden.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen gelang es am Montag, auch den zweiten Beschuldigten, eine 31-jährige ebenfalls polizeibekannte Person aus dem Vogelsbergkreis, zu ermitteln und festzunehmen. Gegen beide wird wegen des Verdachts des Raubes ermittelt. Nach Abschluss der vorläufigen polizeilichen Maßnahmen wurden sie nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wieder auf freien Fuß gesetzt.

9 Gedanken zu “Verprügelt und beraubt – Täter rasch ermittelt

  1. Flatulenz(er hat einen menschlichen Pups gelassen) bei einer Personenkontrolle: Mann soll 900 Euro wegen Beamtenbeleidigung zahlen.
    Jetzt will die Härte der Staatsanwaltschaft Berlin zuschlagen.
    Gleich vorweg: Das Gericht stellte das Verfahren bereits nach wenigen Minuten ein, wie die Berliner „taz“ berichtet.
    Dass dann aber die Staatsanwaltschaft und das Gericht die Anklage zulassen hat,ist ein klarer Fall von behördlichem Versagen“
    Aktueller Fall im VB Alsfeld
    Gießen: Nach Abschluss der vorläufigen polizeilichen Maßnahmen wurden sie nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wieder auf freien Fuß gesetzt. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Straftäter werden nach Straftaten wie Nötigung, Körperverletzung, Diebstahl,und Kapitalverbrechen (beide Täter polizeibekannt) wieder auf freien Fuß gesetzt.Daran erkennt man was in Hessen und Deutschland los ist. Was sagt einem das,(Spruch/Posse)“wer einen Pups lässt zu falschen Zeit ist vermeintliches Opfer der Staatsgewalt wer einem in die Fresse haut und das Auto klaut tut dem Staatsanwalt leid“

    34

    2
  2. Es gibt ein Sprichwort: Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr. Genau so ist das in diesem Fall auch, man muss nur andere Wörter für Freunde und Feinde einsetzen. Auch die Frage liegt nahe ist das Rechtsbeugung oder Beihilfe zur nächsten Straftat?
    Zum Glück haben wir ja 24.09.2017 Bundestagswahl und jeder kann für seine Sicherheit wählen,gehen.

    26

    2
  3. an die Redaktion:
    …ist Car Sharing politisch, rechts, und oder und muss neuerdings lt. Maas / Merkel / Schulz auch gelöscht werden ?

    19

    2
  4. Wer hier die Daumen nach unten macht,der lebt wohl nicht in Deutschland oder in einer Traumwelt.

    23

    5
  5. Irgendwie wäre es an der Zeit die Staatsanwaltschaft bis zur Verhandlung mit den Tätern festzusetzen. Zugegeben ein abstruser Gedanke, aber vielleicht würde sich dann ein Staatsanwalt über die Wirkung seines Handelns in der Öffentlichkeit klarwerden. Kein Wunder das unseren Polizeibeamten/innen kein Respekt mehr entgegengebracht wird und die Bevölkerung sich verlassen fühlt. Ist diese Vorgehensweise legitim, muss das Gesetz endlich zum Nachteil der Täter umgesetzt werden!

    76

    4
  6. Deutschland das Paradies aller Verbrecher! Die lachen sich doch alle kaputt über die Polizei und Richter. Unsere Politiker schwafeln doch nur noch vor sich hin! Die kann doch kein Mensch mehr für ernst nehmen.

    39

    7
  7. Deutschland hat die wohl weltweit beste Polizei.
    Die Täter sind alle schon „Polizeibekannt“.
    :-)

    43

    2
  8. Alles klar,
    ermittelt, polizeibebannt, wieder auf freiem Fuß !!!
    Was denkt der Polizist wenn er zur nächsten Straftat des gleichen Täters gerufen wird ???
    Bringt eh nichts, warten bis er weg ist, dann hab ich meine Schreiberei gespart.

    60

    1

Comments are closed.