Gesellschaft0

Besonderes Highlight: Die Einweihung des BerchtawegsZweites Bechtelsbergfest am Sonntag

BERFA (ol). Wandern, Essen und gemeinsam Feiern: Das Tourist-Center der Stadt Alsfeld (TCA) und die Verantwortungsgemeinschaft Berfa (VG-Berfa) laden an diesem Sonntag zum Mitfeiern auf dem Plateau des sagenumwobenen Bechtelsberges ein. Dort findet das zweite Bechtelsbergfest statt – und das hält ein besonderes Highlight parat.

Das Fest beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Um 11.15 Uhr folgt dann die offizielle Einweihungsfeier, das teilte die Stadt in einer Einladung mit. Nach dem Mittagessen werden die Festgäste vom Männerchor Berfa und dem heimischen Mundart-Trio „Bächelsberg-Sannreis“ unterhalten. Auf den umliegenden Wiesen wird von der Kirchengemeinde und der DRK-Ortsgruppe Ottrau ein Kinderprogramm angeboten.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Mittagessen vom Catering-Sevice Jürgen Weiss, kühle Getränke von der Burschenschaft Berfa und Kaffee & Kuchen vom Landfrauenverein Berfa können erworben werden.

Besonderes Highlight: Die Einweihung des Berchtawegs

Ein besonderes Highlight an diesem Tag hält man ebenfalls parat: Gefeiert und eingeweiht wird der „Berchtaweg“, ein neuer Wanderweg der von Alsfeld durch die „Steinfirst“ nach etwa 8 Kilometern nach Berfa führt und von dort aus in etwa 7,5 Kilometern als Rundweg die schönsten und geheimnisvollsten Orte des sagenumwobenen Bechtelsberges verbindet.

Fünfzehn Hinweistafeln entlang des Rundweges geben den Wandersleuten Informationen zu Fauna, Flora und Geologie dieses „heiligen“ Berges und zur Dorfgeschichte des unmittelbar am Südhang gelegenen Berfa, das seit 1972 Alsfelder Stadtteil ist. Auch die Namengeberin des Bechtelsberges und des Wanderweges, Berchta, die „gute Fee“ des Bechtelsberges kommt auf vielen Tafeln zu Wort – man darf gespannt sein.

 

Der Festplatz ist zu Fuß über den Berchtaweg in ca. 30-45 Minuten von Berfa aus, oder in ca. 2,5 Stunden von Alsfeld aus zu erreichen. Er ist aber auch direkt mit dem PKW erreichbar (Zufahrt über Straße „Zum Sportplatz“).